Quelle
Fahrrad

Indiziert seit
16.09.2015
Beiträge insgesamt
1200 (10 / Woche)
Quelle / Feed
https://www.reddit.com/r/Fahrrad
Themenfelder


Beiträge

Fahrrad
11. Februar, 03:51 Uhr

taz Politik Öko Gesellschaft Kultur Sport Berlin Nord Wahrheit 5568888 Fahrradfahren in der Stadt Dass ich überhaupt noch lebe! Der Verkehr in den Großstädten ist für Autos gemacht, nicht für Fahrräder. Wer trotzdem Fahrrad fährt, lebt in Angst. Ghostbikes wie hier in Hannover markieren die Stellen, an denen FahrradfahrerInnen zu Tode kamen. Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa BREMEN...

Fahrrad
13. Februar, 17:55 Uhr

Mein SPIEGEL Menü Politik Meinung Wirtschaft Panorama Sport Kultur Netzwelt Wissenschaft mehr  Mobilität Abo TV-Programmǀ DAX 11.167,22ǀ Schlagzeilenǀ Nachrichten Schlagzeilen Nachrichtenarchiv Newsletter RSS Mobil Multimedia Story Fotostrecken Infografiken Politik Übersicht Deutschland Ausland Europa Meinung Meinung SPIEGEL+ ...

Fahrrad
16. Februar, 15:16 Uhr

Hey Leute, da ich unter anderem für den Ausbau der Radinfrastruktur ehrenamtlich aktiv bin (Greenpeace und Radentscheid) und auch ein bisschen im Social-Media-Bereich arbeite, wollte ich mal fragen, ob ihr ein paar gute Videos habt, die vielleicht erklären, wie Verkehrsinfrastruktur bzw. -planung sich geändert hat oder ändern kann und welche positiven Folgen das für alle Beteiligten hat. Ich suche Videos, die vielleicht so in [diese Richtung](https://youtu.be/E85HMNJix_o) gehen. Während ich aber kein Problem mit englischen Videos habe, sprechen Videos auf Deutsch aber deutlich mehr Leute an, weshalb ich explizit deutsche Videos suche. Gibt es überhaupt Brauchbares in dieser Richtung? Deutschland ist ja insgesamt noch nicht so wirklich wach geworden, aber vielleicht hat ja jemand das eine oder andere Erfolgsprojekt dokumentiert. Danke für eure Hilfe!

Fahrrad
16. Februar, 19:24 Uhr

Sorry für den shitpost aber ich bin echt fertig mit der Welt atm. Ich war vorhin auf dem Weg zurück nach Hause, von einer gemütlichen XC Tour. Leider ist das letzte Stück über einen kleinen Stadteil, auf dem ich auf der Straße fahren muss. Dort werde ich immer mit zu wenig Abstand überholt, meistens sogar bei entgegenkommendem Verkehr, meistens zu schnell. Heute auch, und als mich ein Bus bei durchgezogener Linie, in einer uneinsichtigen Kurve mit unter 1m Abstand überholte, hab ich ihn angebrüllt und mit dem Arm gewunken. Daraufhin hielt der Fahrer noch bevor er mich komplett überholt hatte an, stieg aus und stürmte auf mich zu. *Was mir einfallen würde, plötzlich auszuscheren und den Verkehr zu blockieren*, warf er mir vor. Als ich ihn dann darauf hinwies, das dort Überholverbot ist und der Mindestabstand 1,5m beim überholen von Fahrrädern beträgt, leugnete er, dass er mich überhaupt überholt hat. Es folgten Diskussionen...er hielt mein Rad fest und es wurde hinter uns gehupt. Ich bin dann, nachdem ich die Busnummer aufgeschrieben habe, weiter. Kurz danach fährt der PKW der hinter dem Bus warten musste dicht hinter mir Schlangenlinien, nur um kurz danach auszuscheren, mich knapp zu überholen, vor mir einzuscheren, anzuhalten und die Tür aufzureißen, sodass ich dagegen prallte. *Was mir einfallen würde, mitten auf der Straße zu fahren und den Busfahrer zu provozieren* etc. wurde ich noch am Boden liegend angebrüllt. Als ich ihn dann darauf hinwies, dass ich nur versuche den Sicherheitsabstand einzuhalten, im Gegensatz zu ihm, und ich ihn wegen Körperverletzung anzeigen will, rief er schon die Polizei. Eine nette Passantin hat dann noch einen Krankenwagen gerufen, der eine Rippenprellung vermutete. Die Polizei war dann allerdings nicht mehr so nett. Der Polizist vermutete, dass ich den Fahrer provoziert hätte, angeblich sogar gegen den fahrenden Wagen getreten (Spuren wären vorhanden), was den Fahrer wohl zum anhalten bewegt hatte. Zusätzlich konnte er keine Beschädigungen an meinem Rad feststellen, was ihn weiter bestätigte. Nach knapp einer Stunde konnte ich dann nach Hause. Ich war sichtlich angeschlagen und mein Licht vorne ging langsam zur neige. Der nette Polizist rief mir noch hinterher, dass das Fahren auf dem Gehweg nicht erlaubt sei. Dadurch konnte ich dann noch eine Stunde schieben und das Ganze reflektieren. Was mich zurück zur Überschrift bringt. Nach knapp zwei Jahren Radfahren im öffentlichen Verkehr habe ich keinen Bock mehr. Die Leute sind einfach viel zu aggressiv. Mir wurde von dem PKW Fahrer sogar gedroht, das er ja gleich meinen Namen wüsste, und er genau die richtigen Leute für sowas hätte. Ich werde das Radfahren wohl auf ein paar Touren in den Wäldern hier beschränken. Das Risiko ist es einfach nicht wert. Jeden Tag um sein Leben bangen zu müssen, weil so viele Autofahrer das Existenzrecht von Radfahrern im Straßenverkehr einfach nicht akzeptieren, ist mir zu viel. Jetzt sitze ich hier, meine Rippen tuen weh und ich versuche meine Sonnenbrille zu kleben. Und ich muss mich zusätzlich noch mit einer Anzeige wegen Vortäuschens einer Straftat(?) o.ä. rumärgern. Nur weil ich die letzten Kilometer auf der Straße fahren wollte. EDIT: Wörter

Fahrrad
18. Februar, 15:37 Uhr

taz Politik Öko Gesellschaft Kultur Sport Berlin Nord Wahrheit 5570171 Radsport in Kolumbien Talententwicklung mit Erfolg Die besten Radler der Welt sind derzeit in Kolumbien unterwegs. Dort ist der Radsport extrem populär. In den Nachwuchs werden Millionen investiert. Die Generation von Quintana konnte auf eine recht gute Infrastruktur bauen Foto: afp/Joaquin Sarmiento BOGOTÁ taz |...

Fahrrad
21. Februar, 13:56 Uhr

Home Home 21. Februar 2019 Pressemitteilung Radwege dürfen nicht im Nichts enden Foto: Lukas Maaßen/GdP Düsseldorf. Mehr als 13 000 Radfahrer sind in den ersten neun Monaten des vergangenen Jahres im Straßenverkehr in NRW verunglückt, 50 von ihnen sogar tödlich. Das hat der Referatsleiter für Verkehr im Düsseldorfer Innenministerium, Rüdiger Wollgramm, heute auf einem Verkehrsforum...

Fahrrad
16. Februar, 11:46 Uhr

Fahrrad
05. Februar, 10:21 Uhr

Die softe ~~Ehre~~ Vorfahrt-genommen-Situation sieht so aus, dass man leicht bremst und das Auto, welches offensichtlich schon den Rechtsabbiegevorgang eingeleitet hat, einfach ~10m vor einem abbiegen lässt. Doch was, wenn man einen Meter hinter dem abbiegenden Auto mit Vollbremsung ^(zum ^Glück ^vor ^zwei ^Tagen ^noch ^bessere ^Bremsen ^verbaut ^Ü) und quer stehendem Fahrrad einen gefährlichen Unfall verhindern muss, weil jenes Auto einen übersehen hat? Die in diesem Moment 6m vor mir fahrende, langsame Fahrradfahrerin wurde noch durchgelassen, doch ich, der mit 20km/h hinterherfahrenden Fahrradfahrer, natürlich übersehen. Kreuzung, Fahrräder geradeaus, Auto nach rechts abgebogen. ---- Als Fahrradfahrer steckt man wöchentlich in brenzligen Situationen. Muss man mit klar kommen und man gewöhnt sich auch dran. Aber das war mir schon etwas zu viel Adrenalin für meinen Geschmack. Im Nachhinein hätte ich hinterherfahren, Foto vom Kennzeichen machen, den nachfolgenden Autofahrer als Zeugen dazubeten sowie den Fahrer selbst zum Anhalten bewegen sollen, um dann vor Ort Anzeige zu erstatten. Spoiler: ich bin in dem Moment einfach weitergefahren, froh heil geblieben zu sein. --- **Würdet ihr im Nachhinein Anzeige erstatten, zwecks Statistik & Unfallschwerpunkt-Messung? Oder einfach nichts machen?**

Fahrrad
10. Februar, 12:57 Uhr

Hi. Ich bin kürzlich damit angefangen etwas vermehrt (Trekking-) Fahrrad zu fahren um in Bewegung zu bleiben und mein Fitnesslevel zu steigern. Habe begonnen Touren bei Komoot nachzufahren und selbst zu planen. Da das mit Tourenplanung und längeren Fahrten neu für mich ist, wollte ich euch Profis mal fragen, ob ihr die aktuellen Windverhältnisse bei euren Touren berücksichtigt. Ich habe schon gemerkt, dass starker Gegenwind die Strecke die ich schaffe erheblich verkürzt. Ich habe in den Wetter Apps überhaupt kein Gefühl dafür was leichter oder starker Wind aus Sicht eines Fahrradfahrers ist. (Manchmal sehe ich 10 km/h in der Meteo WeatherPro App und draußen stürmt es gefühlt) Wenn das zu ungenau ist, hier konkretere Fragen: Wo informiert ihr euch über Windstärke und Richtung? Ab welcher Windstärke würdet ihr von mittlerem oder starken Gegenwind sprechen? Bei welcher (Gegen-)Windstärke würdet ihr erst gar nicht losfahren? Gibt es vielleicht spezielle Apps für Fahrradfahrer, die anhand der GPS Tour kurz vor Abfahrt Windstärke und Richtung anzeigen? (Zum Beispiel bei einer Rundtour Streckenabschnitte mit Rückenwind andersfarbig als Gegenwind.) Würde mich über Tipps freuen.

Fahrrad
11. Februar, 14:12 Uhr

7. Februar 2019, 09:43 Uhr Ungewöhnliche Verpackung Warum ein Fahrradhersteller seine Kartons mit Fernsehern bedruckt Auf verpackte Fernseher geben Lieferanten mehr acht als auf verpackte Räder. So kam das Unternehmen auf die Idee mit dem Spezialkarton. (Foto: VanMoof) Feedback Ein niederländischer Unternehmer hatte Schwierigkeiten mit seinen Lieferungen...

Fahrrad
16. Februar, 08:58 Uhr

[[getSimpleString(data.title)]] [[getSimpleString(data.topMetadataSection)]] [[getSimpleString(data.middleMetadataSection)]] [[getSimpleString(item.name)]] [[getSimpleString(item.value)]]

Fahrrad
01. Februar, 15:36 Uhr

Nach dem Überholmanöver kam es außerhalb des Autos zum Streit - nicht nur verbal. | © Picture Alliance Bielefeld Streit eskaliert: Vater und Sohn greifen in Bielefeld Radler an Verkehrsstreit: Radler kritisiert Überholmanöver. Wenig später fliegen die Fäuste Jens Reichenbach 01.02.2019 | Aktualisiert vor 6 Minuten Bielefeld. Am Freitag eskalierte ein Streit an der...

Fahrrad
01. Februar, 19:16 Uhr

taz Politik Öko Gesellschaft Kultur Sport Berlin Nord Wahrheit 5567100 Erster Radschnellweg in Berlin Schnell ist anders Eine Veranstaltung zum ersten Radschnellweg von Zehlendorf zum Gleisdreieck ist sehr gut besucht. Der Radweg kommt wohl frühestens 2024. In Mülheim an der Ruhr haben sie schon einen Radschnellweg Foto: dpa Der „Goldene Saal“ im Schöneberger Rathaus ist bis auf den...

Fahrrad
21. Februar, 19:43 Uhr

Steve Dennis‏ @Dendog_UK 18h18 hours ago More Copy link to Tweet Embed Tweet Replying to @fietsprofessor @Politie_Rdam I lived in Botersloot tower block on the right where this started. Had a few in the bar at the end of the market place with the red canopy. Loved Rotterdam and it’s friendly people & the cycling. 0 replies 0 retweets 1 like ...

Fahrrad
17. Februar, 18:45 Uhr

taz Politik Öko Gesellschaft Kultur Sport Berlin Nord Wahrheit 5570878 Abbiegeassis­tenten für Lkw Sicher um die Ecke Immer wieder werden Fußgänger und Radfahrer von Lastwagen überfahren. Die Berliner Grünen wollen Warnsysteme nun zur Pflicht machen. Der tote Winkel könnte dank Abbiegeassistent seinen Schrecken verlieren Foto: dpa BERLIN taz | Sie ist im Berliner Mobilitätsgesetz...

Fahrrad
16. Februar, 21:12 Uhr

[[getSimpleString(data.title)]] [[getSimpleString(data.topMetadataSection)]] [[getSimpleString(data.middleMetadataSection)]] [[getSimpleString(item.name)]] [[getSimpleString(item.value)]]

Fahrrad
21. Februar, 08:09 Uhr

[[getSimpleString(data.title)]] [[getSimpleString(data.topMetadataSection)]] [[getSimpleString(data.middleMetadataSection)]] [[getSimpleString(item.name)]] [[getSimpleString(item.value)]]

Fahrrad
31. Januar, 22:41 Uhr

zl;tnl Ich besitze ein Citybike, das sich allerdings für meine neue Pendelstrecke mit Unebenheiten und steileren Bergen nicht richtig eignet. Ich suche jetzt ein neues Rad oder Pedelec das für diese Strecke und auch für das gelegentliche Ziehen von Lasten tauglich ist. Hallo, Freunde des gepflegten Radfahrens. Ich besitze jetzt schon seit geraumer Zeit ein ganz nettes Citybike. Das stammt noch aus meiner Schulzeit, also ca 4-5 Jahre alt, und war zu der Zeit recht billig. Aber, wie sagt man so schön, es tat seinen Job. Da sich meine Pendelsituation durch das Verlassen der Schule vor einiger Zeit stark verändert hat, tut es dieses Rad leider nicht mehr so richtig. Es tut zwar immernoch das was es soll, allerdings ist es nicht wirklich für die Strecke geeignet. Die hat sich nämlich jetzt von 3 km größtenteils ebener Straße und Radwege auf 12 km mit teilweise Feldwegen, starken Steigungen und ziemlich kaputten Radwegen verändert. Dazu kommt noch, dass ich jetzt praktisch alles mit dem Rad erledige. Einkaufen, kurze Reisen und natürlich Pendeln. Zu diesen Zwecken habe ich mir eine Anhängerkupplung an mein Rad geschraubt, aber nach kürzerer Zeit wieder abgenommen, weil sich das Hinterrad ständig gelockert hat, wenn ich mit Anhänger gefahren bin. Seitdem benutze ich für Lasten einen Trekking-Rucksack und/oder meinen Gepäckträger. Das ist allerdings z.B. bei Baumarktbesuchen problematisch, wie man sich sicherlich vorstellen kann. Ich habe jetzt ein kleines Sümmchen angespart, das auch für ein teureres Fahrrad reichen würde. Jetzt stellte sich mir allerdings die Frage, ob ich mir nicht vielleicht ein Pedelec zulegen sollte, einfach um den täglichen Radverkehr zu erleichtern, und auch vielleicht mal was Schweres zu transportieren ohne gleich rückwärts den Berg runtergezogen zu werden. Auch im Hinblick auf mein Leben nach dem Studium, in dem ich nach Möglichkeit ohne Auto auskommen möchte. Ich habe auch kurz in Erwägung gezogen, mir zunächst ein normales Fahrrad zuzulegen und dann, sollte sich die Notwendigkeit ergeben, einen Motor nachzurüsten. Aber ich fürchte dass das vom Wirkungsgrad her schlechter ist, und vermutlich in Summe mehr kosten würde. Gibt es da von eurer Seite Empfehlungen oder Dinge auf die ich bei der Auswahl achten sollte?

Fahrrad
07. Februar, 13:24 Uhr

Inhalt Polizeieinsatz nach Versammlungsaufruf Medieninformation: 078/2019 Verantwortlich: Thomas Geithner Stand: 06.02.2019, 12:43 Uhr Landeshauptstadt Dresden Polizeieinsatz nach Versammlungsaufruf Zeit:     05.02.2019, 17.00 Uhr bis 20.00 Uhr Ort:      Stadtgebiet Dresden Die Dresdner Polizei sicherte gestern eine Versammlung unter dem Motto „Musik statt Martinshorn“ ab. Zu der...

Fahrrad
18. Februar, 09:49 Uhr

Fahrrad
03. Februar, 22:05 Uhr

Radverkehr: "Zum Glück bin ich nicht so schnell aus der Fassung zu bringen" Selbst Hamburgs Radfahrkoordinatorin Kirsten Pfaue ärgert sich manchmal beim Radfahren. Wie sie die Stadt zur Fahrradstadt machen will – und was sie von Autos hält Interview: Annika Lasarzik, Hamburg 3. Februar 2019, 22:18 Uhr Mit dem Rad durch die Stadt: Hamburgs Radverkehrskoordinatorin Kirsten...

Fahrrad
11. Februar, 07:27 Uhr

Damit wir weiter die Natur genießen können. [https://volksbegehren-artenvielfalt.de/](https://volksbegehren-artenvielfalt.de/) Läuft nur noch zwei Tage, Eintragung in jedem Rathaus.

Fahrrad
08. Februar, 14:04 Uhr

Ich hab noch ein alte GT Tequesta '96 im Keller stehen und würde das gerne für den Pendel-Betrieb wieder fit machen, da sich der Stahl-Rahmen auf der Strasse doch deutlich besser fährt als mein Alu-MTB . Schaltung ist eine 3x8 XT drauf, ich hätte jetzt gerne 1x10 oder 1x11. Die Frage ist passen moderne Antriebe noch ohne Problem in einen alten Rahmen oder gibt es da Probleme wegen anderer Lagerdurchmesser oder so. Am Besten würde mir ja sogar eine Rennradgruppe gefallen dann könnte ich auch eine Renn- bzw. Gravellenker nutzen. Kann man das alles wild kombinieren oder gibt es da Fallstricke?

Fahrrad
18. Februar, 19:51 Uhr

Fahrrad
19. Februar, 12:27 Uhr

Navigation Home Ticker Video Audio Forum Top-Themen: 5G Auto Umweltschutz IT-Jobs Raumfahrt Open Source mehr… Security Test Netzpolitik Smartphone DSGVO Vectoring AMD Apple Anleitung Amazon Microsoft Telekom Nvidia Facebook Google Samsung Netflix IoT Linux Foto Android Abo Services: Golem pur Golem.de ohne Werbung nutzen Mehrseitige Artikel auf einer Seite...

Fahrrad
31. Januar, 13:44 Uhr

Diego‏ @dieg0 Jan 30 More Copy link to Tweet Embed Tweet Replying to @MDradelt @Agent_Soul @PolizeiSachsen Diego Retweeted Diego Platz gemacht haben wir. Aber darum ging es denen nicht. :(https://twitter.com/dieg0/status/1090404895335825408 … Diego added, Diego @dieg0 Replying to @Rangoo84 @DDcyclist and 3 others Völlig unprofessionelles Verhalten. Man hat...

Fahrrad
07. Februar, 20:43 Uhr

Alle News von Fahrrad durchsuchen