Quelle
Sysadmin by Bike

Indiziert seit
18.09.2015
Beiträge insgesamt
95 (10 / Woche)
Homepage
http://sysadm.in/
Quelle / Feed
http://sysadm.in/by.bike/feed/
Themenfelder


Beiträge

Sysadmin by Bike
09. Oktober, 07:00 Uhr

Die Rückreise hatte ich nicht geplant, denn ich war nicht sicher, wie weit ich wirklich kommen würde und wann ich dann in Lissabon sein würde. Als ich Dienstag Abend ankam und damit einige Zeit hatte, kam ich doch nochmals auf die – eigentlich verworfene – Idee zurück, die Rückreise mit der Bahn anzutreten. Erste Hürde: die offizielle Variante der Radbeförderung im Nachtzug Lissabon-Hendaye...

Sysadmin by Bike
01. Oktober, 07:00 Uhr

Erstaunlicherweise hatte wirklich schon eine Bar zum Frühstücken geöffnet, als ich Sonntag morgen um kurz nach acht in der Nähe meiner Unterkunft suchte. So Schäfte ich eine kleine Grundlage für die kommenden Kilometer. Leere Nationalstrasse Mein Track für heute war nur 90km lang, bis Ciudad Rodrigo. Das war der Tatsache geschuldet, dass danach bis zum nächsten größeren Ort 150km weiter nichts...

Sysadmin by Bike
03. Oktober, 08:00 Uhr

Nach dem Frühstück startete auch die letzte Etappe zunächst mit einem Anstieg. Aus der ufernahen Altstadt von Constância musste ich zurück auf die Hauptstraße und fuhr über den Rio Zêzere. Flache Landschaft, Alleen – fast wie zu Hause Kurz hinter dem Ort bog ich zur Brücke ab und wechselte über den Tejo auf die andere Seite des Flusses. Nach einer kurzen Fahrt auf einer belebten Straße mit...

Sysadmin by Bike
08. Oktober, 07:00 Uhr

Nach zwei Tagen, in denen ich Lissabon fußläufig erkundet hatte, kam der letzte Tag in Portugal für mich. Ich checkte aus dem Hotel aus und nahm die Gelegenheit wahr, die verbleibende Zeit bis zur Abfahrt des Nachtzuges für einen Ausflug zum Cabo da Roca, dem westlichsten Punkt des europäischen Festlands, zu nutzen. Radweg an der Küste Das Radfahren in Lissabon ist zwiespältig. Zum einen hat...

Sysadmin by Bike
30. September, 07:00 Uhr

Ich war spät eingeschlafen und wachte auch spät auf. Nach frühstücken und packen war es fast schon 10 Uhr, als ich endlich los kam. Straße mit Bäumen und Schatten Aus der Stadt heraus führte ein breiter und guter Radweg, der von Radfahrern und Skatern offenbar als Trainingsstrecke genutzt wird. Als ich diesen dann verließ und auf eine andere Straße sonnig, war auf dieser allerdings auch relativ...

Sysadmin by Bike
02. Oktober, 08:00 Uhr

Ein spanisches Frühstück mit Tostado, Tomatenaufstrich, Schinken und Käse sowie Orangensaft und etwas Süßem startete den Tag. Da ich am Vortag schon Strecke aus dem „heutigen“ Abschnitt genommen hatte, blieben im Track etwa 80km bis zu einer Entscheidung, wohin ich heute wirklich fuhr. Ländergrenze Spanien-Portugal Klar war auch: es wird noch einmal bergig. Keine riesigen Höhen, aber Höhenmeter...

Sysadmin by Bike
29. September, 07:00 Uhr

Offenbar hatte ich Schlaf nötig, denn ich wachte später als normal auf. Dennoch schaffte ich es, mit Packen und Frühstück um halb zehn loszufahren. Endlose Straßen, viele neu Der nächste größere Ort auf der Route war Valladolid und mit 138km eine angenehme Tagesetappe entfernt, geht man davon aus, dass mein grober Zeitplan nur noch 125km am Tag verlangt. Das Problem ist hier eher die dünne...

Sysadmin by Bike
19. April, 07:00 Uhr

Das letzte Jahr fing mit Grippe an und ging weiter mit beruflicher Veränderung – viele Pläne wurden über den Haufen geworfen und hier war erstmal Pause angesagt. Die für letztes Jahr geplante große Tour fiel (wegen terminlich anderer Urlaubsplanung) aus, meine kleinen – teils auch mehrtägigen – Runden fanden nicht den Weg ins Blog. Brandenburger Weite 2018 soll besser werden, auch wenn ich...

Sysadmin by Bike
28. September, 07:00 Uhr

Mein Hotel bot kein Frühstück und so musste ich morgens eine passende Bar suchen. Das war nicht schwer, auch wenn mich die Bedienung ob meiner Mutter üppigen Auswahl etwas verwundert ansah. Der Spanier nimmt seinen Café und gut. Auffahrt zum Zaldiaran Anschließend holte ich das Rad aus dem Zimmer und es ging raus aus der Stadt und gleich in den ersten Anstieg. Zunächst sanft, dann etwas...

Sysadmin by Bike
18. April, 07:00 Uhr

Die beiden Fahrradmessen liegen traditionell dicht beieinander, richteten sich aber an unterschiedliches Publikum. Die VELO war immer die Bodenständige, die Fahrradschau die Hippe, die Coole. Die VELO klassisch in den Messehallen, Platz für Reiseradler und E-Bikes, die Fahrradschau in der Station als Sammelstelle für Fixiefahrer und Style. Doch in diesem Jahr deutet sich ein Wandel...

Sysadmin by Bike
27. September, 07:00 Uhr

Die Nähe zur spanischen Grenze war unverkennbar, das Frühstück im Hotel ungewohnt reichhaltig. Das Hotelpersonal sprach baskisch, wie viele in der Gegend. Nach dem Frühstück kaufte ich kurz zu Fuss ein, dann ging es aufs Rad, relativ spät, aber ich hatte den Schlaf gebraucht. Baskische Berglandschaft Als erstes fuhr ich über die Brücke nach Irun – und damit nach Spanien. Das ging so...

Sysadmin by Bike
26. September, 07:00 Uhr

Der Vorteil einer großen Hotelkette ist, dass es meist ein recht ergiebiges Frühstücksbuffet gibt – selbst in Frankreich. Zeit lassen konnte ich mir auch, denn für heute stand eine relativ kurze und vom Profil harmlose Etappe auf dem Programm. L’Adour und im Hintergrund die Pyrenäen Von Dax fahre ich auf teilweise belebten Landstrassen südwestlich, bis ich bei Port der Lanne auf die Adour...

Sysadmin by Bike
25. September, 07:00 Uhr

Meine Unterkunft bot kein Frühstück, daher machte ich mich nach dem Aufwachen fertig und sattelte das Rad, um in die Nähe Innenstadt von Agen zu fahren. Am vorigem Abend hatte ich nur noch einen Asia Imbiss aufgetrieben, das war definitiv zu wenig. Ich fand einen Bäcker, der mir nicht nur süße Croissants verkaufte, sondern auch ein Sandwich mit Schinken. Am Kanal der zwei Meere Im Anschluss...

Sysadmin by Bike
20. September, 07:00 Uhr

Am Morgen erwartete mich ein original französisches Frühstück: Ein Stück Baguette, ein Croissant, etwas Marmelade, etwas Butter. Wobei der Orangensaft, der Becher Joghurt und die Wahl, einen Tee zu bekommen, schon als Luxus durchgingen. Landstrasse ohne Verkehr Nach dem Frühstück rollte ich hinunter zum Radweg. Ab Dole ist es nicht mehr weit, bis der Rhein-Rhone-Kanal in die Saône mündet....

Sysadmin by Bike
18. September, 07:00 Uhr

Aufgrund der gestrigen Hotelwahl kam ich heute nochmals in den Genuss eines ausgiebigen Frühstücksbuffets, was ich auch ausnutzte. Anschließend ging es dann auch schon bald los. Rhein-Rhone-Kanal und im Hintergrund der Schwarzwald Ein Hotel auf der Anhöhe lässt einen abends gerne fluchen, am Morgen bietet es aber den unbestreitbaren Vorteil, dass man gemütlich losrollen kann. Und so ging es...

Sysadmin by Bike
19. September, 07:00 Uhr

Nach einem kleinen Frühstück im Hotel holte ich das fertig gepackte Rad aus dem Zimmer und startete das erste mal auf dieser Tour kurzärmlig und mit kurzer Hose in den Tag, auch wenn es um halb neun noch relativ kühl war. Aber die Temperatur stieg rasch. EV6, blauer Himmel, glattes Wasser Vom Hotel ging es abwärts zum Eurovelo 6 und dann wie gewohnt am Kanal entlang. Die Hauptrichtung war ein...

Sysadmin by Bike
22. September, 07:00 Uhr

Der Himmel am Morgen zeigte von Westen her schon die ersten Wolken, war aber noch zum größten Teil blau. Für mich ging es direkt vom Hotel in den Anstieg – ohne Warmfahren. Halb blau, halb grau am Morgen Nach rund 5km war der erste Pass geschafft. Meine Route allerdings führte mich auf kleinen und ruhigen Straßen etwas südlich und somit nicht direkt ins Tal. Das heißt aber auch, daß ich nur...

Sysadmin by Bike
23. September, 07:00 Uhr

Frühstück gibt es in französischen Unterkünften in der Regel erst ab halb neun, nur auf speziellen Wunsch früher. Heute war mir das allerdings durchaus recht, denn es war draussen noch ziemlich kalt. Dienne Als ich gegen um halb zehn los fuhr, zeigte das Thermometer gerade einmal 9°C und im ersten leichten Anstieg sogar noch weniger an. Hochnebel hing zwischen den Anhöhen und ein paar Wolken...

Sysadmin by Bike
21. September, 07:00 Uhr

Frühstück gab es erst um 08:30 Uhr, so kam ich – auch dank freundlicher Gesellschaft erst spät weg. Von der Unterkunft war ich nur noch ein kurzes Stück auf der Voie Verte unterwegs, dann bog ich ab auf unbekannte Wege. Viadukt Ab hier, das wusste ich aus der Planung, ging es ins französische Zentralmassiv. Weniger abstrakt: es wird bergig. Ging es zunächst verhalten hügelig los, so kam ich...

Sysadmin by Bike
24. September, 07:00 Uhr

Beim Frühstück sitzen außer mir nur Jacobsweg-Wanderer. Es entspinnt sich dennoch ein nettes Gespräch um Kirchen am Weg bis hin zu europäischer Politik. Doch irgendwann muss ich mal los. Kurze Begleitung Kurz hinter Figeac überlege ich, ob ich spontan in Richtung Faycelles und damit ins Vallée de Lot abbiege, entscheide mich dann aber doch für meine originale Routenplanung. Die Strasse ist...

Sysadmin by Bike
17. September, 07:00 Uhr

Beim Frühstück langte ich zu. Ich ging davon aus, das letzte deutsche Frühstücksbuffet auf dieser Tour zu sehen und außerdem stand mir durchaus ein langer Ritt bevor. Leere Straße, kleines Dorf Der Plan sah vor, von Bellheim am Sonntag Morgen auf der wenig befahrenen Landstraße in Richtung Süden bis Neuburg am Rhein zu fahren und dort wieder auf den Track zu stoßen. Die Straße war auch nicht...

Sysadmin by Bike
16. September, 07:00 Uhr

Nach einer Unterbrechung von eineinhalb Wochen kehrte ich am Freitag per Bahn nach Bad Homburg zurück, wo ich am Montag der Vorwoche mein Rad gelassen hatte. Am Samstag Morgen ging es dann wieder los. Frankfurter Skyline am Morgen Da zwar die Achillessehne wieder OK war, ich aber zwischenzeitlich noch mit einer Erkältung zu kämpfen hatte, deren Reste noch zu spüren waren, freute ich mich auf...

Sysadmin by Bike
09. September, 09:29 Uhr

Am Abend, als ich Bad Homburg erreichte, begann ich meine linke Achillessehne zu spüren. Eigentlich war ich gut trainiert in die Tour gegangen, auch die Schuhe sind erprobt. Natürlich waren die Etappen lang, die letzte hatte auch einiges an Steigungen zu biegen, vielleicht hatte ich auch meine Dehnübungen vernachlässigt. Egal wie, ich kenne das Problem und reagiere auf die leichtesten Anzeichen...

Sysadmin by Bike
04. September, 07:00 Uhr

Schon beim Blick auf das Wetter für den heutigen Tag beim Frühstück war klar: trocken komme ich nicht an. Aber macht ja nichts, ich hab ja gute Regenkleidung. Damit bleibt man zwar auch nicht trocken, spätestens im nächsten Anstieg, aber man bleibt zumindest warm. Regenwolken hängen über der Landschaft Der Weg vom Hotel in Bad Hersfeld zurück zum Fuldatal Radweg war einfach und leicht zu...

Sysadmin by Bike
03. September, 07:00 Uhr

Morgens drohte schon ein dünner grauer Schleier am Horizont. Dennoch liess ich mir etwas Zeit. Da es in der Pension kein Frühstück gab, machte ich mich zu Fuß zur nahen Tankstelle auf, wo ich mich versorgen konnte. Anschließend ging es Back on track. Windräder von der korrekten Seite Der Wind hatte etwas aufgefrischt, aber er kam aus nordöstlichen Richtungen, so dass ich uber weite strecken...

Sysadmin by Bike
02. September, 07:00 Uhr

Obwohl ich einige Kilometer vor mir hatte, entschied ich mich, nachdem ich mich abends ganz schön platt gefühlt hatte für einen Morgen ohne Wecker. Dennoch war ich, wohl auch, weil ich früh schlafen gegangen war, um kurz nach sieben Uhr wach. Brücke über die Saale Der Vorteil am Reisen mit kleinem Gepäck ist die kurze Packzeit – und da meine Tasche auch alles andere als voll ist, ist das Packen...

Sysadmin by Bike
01. September, 07:00 Uhr

Nach der Pause im letzten Jahr sollte 2018 endlich wieder die Chance auf eine Tour in meinem Lieblingsradreisemonat September bringen. Und da nach SPEZI-Tour und radlosem Interrail im Sommer durchaus noch ein paar Tage über waren, blieb Platz für eine Tourplanung, wie ich sie im letzten Jahr schon im Sinn hatte: eine Strecke, die eigentlich (für mich) nicht zu schaffen ist. Eine Grenzerfahrung....

Sysadmin by Bike
15. August, 07:30 Uhr

Der Lenker neu, das Navi neu, die Schaltung wegen Defekts der alten ersetzt – Zeit für einen Test auf einer realen, erprobten Strecke. Ich entschied mich für meine Südwestausfallstrecke aus Berlin, gefahren auf diversen SPEZI-Touren oder zu anderen Gelegenheiten in dieser Richtung. und setzte als Ziel Roßlau bzw. Dessau an. Zwischen Brück und Bad Belzig Ganz die übliche Strecke war es dann...

Sysadmin by Bike
13. August, 07:30 Uhr

In den letzten Jahren fuhr ich mit dem Garmin Monterra herum. Eigentlich ein nettes Navi, eines der wenigen brauchbaren Navigationsgeräte mit Android – vom Handy als Navi konnte mich bisher noch kaum etwas überzeugen: weder war die vorhandene Software wirklich der Hit von der Darstellung, noch scheint mir der Stromverbrauch normaler Smartphonedisplays besonders praxisgerecht. Allerdings gab es...

Sysadmin by Bike
11. August, 07:30 Uhr

Meine Speedmachine ist ja für ein Reiserad ohnehin schon relativ schnell bzw. effizient. Ich fuhr seit geraumer Zeit relativ leichte Reifen, mein Gepäck ist schmaler und leichter geworden, um aerodynamisch besser zu werden und das Systemgewicht, zum Beispiel bei Bergetappen, niedriger zu halten. Damit sind auf dem Liegerad durch die angenehme Sitzposition und die damit verbundenen relativ...

Alle News von Sysadmin by Bike durchsuchen