Quelle
Busy Streets

Indiziert seit
11.01.2016
Beiträge insgesamt
75 (10 / Woche)
Homepage
http://busy-streets.de/
Quelle / Feed
http://busy-streets.de/feed/
Themenfelder


Beiträge

Busy Streets
16. Februar, 22:43 Uhr

In Südeuropa fährt man kein Fahrrad? Weit gefehlt. Vitoria-Gasteiz, die Hauptstadt des Baskenlands, hat sich innerhalb weniger Jahre zur Fahrradhauptstadt Spaniens gemausert. 12,3 % der Verkehrsteilnehmer sind täglich mit dem Rad unterwegs. Tendenz steigend. Das Auto soll hier zukünftig nur noch eine Nebenrolle spielen. Hustende Mopeds, Autoschlangen und Gehupe – so stellen sich viele Menschen...

Busy Streets
25. Oktober, 08:01 Uhr

Aufgepasst, bald sind Parkplatzdiebe unterwegs – jedenfalls wenn es nach Marco Casagrande geht. Der finnische Architekt hat im September während der Helsinki Design Week mitten im Zentrum der Hauptstadt ein Haus auf den Fußweg gestellt. Das besondere an seinem Prototyp: Man kann es über Nacht auf fast jedem Parkplatz aufbauen. Mit seiner Grundfläche von 2,5 x 5 m passt das so genannte Tikku...

Busy Streets
31. Dezember, 10:06 Uhr

Busy Streets
24. Mai, 20:17 Uhr

Das Fahrrad ist in der Stadt das perfekte Verkehrsmittel. Es ist schnell, zuverlässig, spart Platz und sorgt für ein besseres Klima. Einige Stadtverwaltungen haben das längst verstanden und entsprechend reagiert. So auch in Malmö. Politiker und Verkehrsplaner der südschwedischen Stadt versuchen ihren Bewohnern seit Jahren das Radfahren schmackhaft zu machen. Die Zielgruppe ihrer Wahl:...

Busy Streets
07. Februar, 11:46 Uhr

Fatbikes sind in Deutschland ein Nischenprodukt. Ihre Heimat ist ganz klar Amerika. Insbesondere in Regionen mit viel Sand, Wüste und Schnee glänzen die Räder mit den 4,8 Zoll breiten Reifen.  Wenn mit Mountainbikes der Spaß aufhört, geht er für Fatbike-Fahrer noch eine ganze Weile weiter. Eine Idee davon gibt das unten stehende Video. Die Kulisse ist großartig und der Spaßfaktor immens. Allein...

Busy Streets
01. Februar, 07:11 Uhr

Städte können mit einem hohen Radfahreranteil ihre Stau- und Luftprobleme teils abbauen. Potsdam zeigt, was möglich ist, wenn eine Stadt solide ihr Radwegenetz ausbaut. Natürlich gab es Radwege in Potsdam, als Axel Dörrie 2006 als Fahrradbeauftragter in die brandenburgische Hauptstadt kam. Aber viele waren weder in gutem Zustand, noch entsprachen sie den aktuellen Standards. Häufig endeten sie...

Busy Streets
14. März, 07:44 Uhr

Als Reaktion auf meinen Artikel „Ladehemmung auf der E-Bike-Tour“ hat mir Joachim Kroll  diesen Gastbeitrag angeboten. Er hat im Herbst ausprobiert, wie weit er mit seinem E-Bike an einem Tag kommt. An dieser Stelle herzlichen Dank an Joachim Kroll für seinen interessanten Beitrag. Vor fünf Jahren habe ich mir ein 25er-Pedelec gekauft. Es hat noch einen Bosch-Motor der ersten Generation und...

Busy Streets
14. Januar, 08:05 Uhr

In vier sogenannten „Schaufenstern Elektromobilität“ fördert die Bundesregierung seit 2012 die Entwicklung und Erprobung von Gefährten mit elektrischem Antrieb. Mit 180 Millionen Euro staatlicher Mittel sollen zahlreiche Pilotprojekte vorangebracht, gebündelt und „sichtbar gemacht“ werden, wie es in der Eigendefinition so schön heißt. In erster Linie fließt das Geld allerdings in Autos – auch...

Busy Streets
29. Januar, 10:24 Uhr

Mit Atemschutz-Masken, weißen Maleranzügen und „Abgase töten“ – Plakaten demonstrierten gestern Aktivisten in Berlin Neukölln für bessere Luft in der Hauptstadt. Wie viele andere Städte in Deutschland hat auch Berlin ein Problem mit Feinstaub und Stickoxiden. Allein im Januar wurden laut den Aktivisten an fünf Tagen die EU-Jahresmittelgrenzwerte an der Karl-Marx-Straße überschritten. Während in...

Busy Streets
06. Januar, 22:17 Uhr

“Kinder sind nicht verkehrsgerecht und werden es nie sein”: Klare Worte von Sabine Kluth, der stellvertretenden Bundesvorsitzenden des ADFC, beim ADFC-Kongress “Radfahren für alle – auch für Kinder” in Dresden. Was daraus folgt, leuchtet eigentlich jedem ein: Autofahrer müssen auf Kinder achten und Eltern ihren Nachwuchs fit machen für den Verkehr. Insbesondere für den Schulweg. Dass dies nicht...

Busy Streets
09. März, 10:37 Uhr

Mit dem Fahrrad von der Haustür bis ins Kino, ohne ein Mal anzuhalten? In der Theorie ist das möglich. Dazu bräuchte es allerdings eine Grüne Welle für Radfahrer. In fahrradfreundlichen Städten wie Amsterdam und Kopenhagen ist sie bereits selbstverständlich. In der dänischen Hauptstadt etwa werden Radler seit Langem zu Stoßzeiten auf Hauptrouten bevorzugt, morgens auf den Routen ins Zentrum,...

Busy Streets
03. Januar, 19:32 Uhr

Schlechtes Wetter ist eine beliebte Ausrede, um das Rad stehen zu lassen. Aber stimmt das überhaupt? Zwei Münchener haben ein Jahr lang ein Wettertagebuch geführt. Das Ergebnis ist erstaunlich.

Busy Streets
05. Januar, 07:51 Uhr

In ICE-Zügen ist es generell nicht möglich sein Fahrrad mitzunehmen. Wer sein Rad dennoch am Zielort braucht, muss auf Regionalbahnen, Intercity- oder Eurocity-Züge ausweichen. Achim Dunker hat eine Alternative gefunden. Er fährt mit seinem Fahrrad zum Bahnhof, zerlegt es auf dem Bahnsteig und verstaut es dann in eine selbstgenähte Tasche. „In fünf Minuten ist das erledigt“, sagt er. Mit seiner...

Busy Streets
06. Januar, 22:03 Uhr

Für Strecken, die Normalbürger per Auto oder Bahn zurücklegen, nimmt er sein Fahrrad: Renndistanzen von 500 Kilometern pro Tag sind für Walter Lauter kein Problem. Auch zur Arbeit fährt der IT-Profi stundenlang per Rad – der perfekte Ausgleich zum Schreibtischjob. Sein Hintern tut zum Glück nicht mehr weh, die fünfmarkstückgroße Blase ist weg. Aber seine linke Hand spürt er kaum. Das...

Busy Streets
02. Februar, 08:01 Uhr

Frankreich will anscheinend im großen Stil Straßen mit Solarpanels bestücken. 1.000 Kilometer des so genannten „Wattways“ sollen in den kommenden fünf Jahren verlegt werden. Die Idee ist nicht neu. 2014 haben die Niederlande bereits einen 70 Meter langen Radweg mit Solarpanels bestückt. Mit der Energieausbeute sind die Erfinder zufrieden. Die so genannte SolaRoad übertrifft sogar ihre...

Busy Streets
17. Januar, 21:00 Uhr

Radfahrer sind gut für Autofahrer: Je mehr von ihnen über Land und in einer Stadt unterwegs sind, umso zügiger kommen die Pkw voran. In den Niederlanden ist diese Sichtweise verbreitet, den Deutschen ist sie fremd. Höchste Zeit, von den Nachbarn zu lernen. 2007 und 2008 litten die Niederlande unter einem enormen Stauproblem. “Wir schaffen die Staus ab”, versprach die Ministerin für...

Busy Streets
24. Januar, 20:23 Uhr

Nirgendwo auf der Welt wird soviel im Alltag geradelt, wie in den Niederlanden und Kopenhagen – und zwar alters- und geschlechterübergreifend. Dafür ist eine Infrastruktur nötig, in der sich jeder sicher fühlt. Aber wann fühlt man sich sicher? Die gängige Expertenmeinung dazu lautet hierzulande seit einigen Jahren: Am sichersten sind Radfahrer auf der Straße aufgehoben. Aber ist das wirklich...

Busy Streets
06. Januar, 22:47 Uhr

Elektronische Radroutenplaner wie die App von Naviki sind weit mehr als ein cleveres Instrument zum planen und teilen von Fahrradstrecken. Mit den gesammelten Daten können Verkehrsexperten die Radinfrastruktur in ihrer Stadt optimieren. Fahrrad-Routenplaner können inzwischen weit mehr als navigieren. Mit ihrer Hilfe können Städte und Kommunen die Radinfrastruktur optimal an die Bedürfnisse der...

Busy Streets
10. Januar, 22:05 Uhr

Radfahren hat in der Regel wenig mit Abenteuer zu tun. Jedenfalls nicht das herkömmliche Radfahren in Westeuropa und schon gar nicht das Rennradfahren. In Afghanistan sieht das anders aus. Jedenfalls für Frauen. Deshalb hat Zeitschrift National Geographic das erste weibliche Rennradteam mit neun weiteren Kandidaten als Abenteurer des Jahres 2016 nominiert. Doch die Radfahrerinnen haben in...

Busy Streets
30. Januar, 09:00 Uhr

Ob man nun Helm trägt oder lieber oben ohne fährt, bleibt Radfahrern in Deutschland erfreulicherweise selbst überlassen. Ich entscheide je nach Strecke, Wetter und Vorhaben, ob ich einen Helm aufsetze oder nicht. In den vergangenen Jahren hat sich bei den Stadthelmen ein neuer Trend gezeigt: Immer mehr Hersteller bringen Helme zum Falten und zum Quetschen auf den Markt. In dem kleinen Format...

Busy Streets
19. Januar, 22:38 Uhr

Seit Montag gilt im Stuttgarter Kessel Feinstaub-Alarm. Autofahrer werden über Anzeigetafeln, Nachrichten und die sozialen Netzwerke gebeten, ihren Wagen stehen zu lassen. Stattdessen sollen sie öffentliche Verkehrsmittel nutzen oder Fahrgemeinschaften bilden. Das klappt nicht. Die Stuttgarter geben weiterhin Gas. In der Landeshauptstadt Baden-Württembergs werden seit Jahren häufig hohe...

Busy Streets
08. Februar, 12:01 Uhr

Fahrräder aus nachwachsenden Rohstoffen wie Holz und Bambus werden immer beliebter. Kein Wunder. Die Räder sehen nicht nur gut aus, sie haben auch prima Fahreigenschaften und dämpfen selbst ohne Federgabel erstaunlich gut. Zudem stehen diese Räder für ein kleines Stück Luxus im Alltag. Ein Fahrrad aus Bambus oder Esche ist ein bisschen wie der Maßanzug vom Schneider. Beides sind Unikate. Sie...

Busy Streets
12. Januar, 21:36 Uhr

Ines Brunn hätte es einfacher haben können. Als Physikerin hatte sie in Peking einen angesehenen und gut bezahlten Job in einem Telekommunikationskonzern. Aber dann beobachtete sie, wie in dem einstigen Fahrradparadies Peking jeden Monat Radwege in Autospuren umgewandelt wurden. Diese Zerstörung wollte sie stoppen und eröffnete in der Metropole einen Fixed Gear-Fahrradladen. Ines Brunn liebt...

Busy Streets
17. Januar, 21:04 Uhr

Der Plan der Bundesregierung war ehrgeizig. Bis 2020 sollten eine Million Elektroautos über Deutschlands Straßen rollen. Bislang verkaufen sich die Stromer allerdings extrem schleppend. Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel hat anscheinend einen Plan, um ihren Verkauf anzukurbeln. Er will potenziellen Käufern die Stromer mit einer Prämie von 5.000 Euro pro Fahrzeug schmackhaft machen....

Busy Streets
21. Februar, 20:47 Uhr

Radfahren ist modern. In vielen Metropolen dieser Welt werben Politiker offensiv für den Umstieg vom Auto auf Fahrrad. In Deutschland fühlen sich Radfahrer jedoch oft unsicher. Das hat wieder einmal der Fahrrad Monitor 2015 gezeigt, der vergangene Woche veröffentlicht wurde. Dennoch steigen hier immer mehr Leute aufs Rad. Warum eigentlich? 48 Prozent der Befragten fühlen sich unsicher, wenn sie...

Busy Streets
28. Februar, 19:27 Uhr

In vielen Dörfern wird es leer. Der Job, die Ausbildung und der dürftige öffentliche Nahverkehr treiben die Menschen verstärkt in die Städte. Um sich den Alltag zu erleichtern, werden Dorfbewohner immer häufiger selbst aktiv. In Nordhessen haben Bürger ein passgenaues Mobilitätskonzept für ihre Gemeinde entwickelt. Vieles davon beruht auf dem Prinzip: teilen und einander helfen. In Jesberg,...

Busy Streets
05. Februar, 11:47 Uhr

Jahrelang waren Fahrradtaschen in erster Linie robust, wasserdicht und extrem haltbar. Mittlerweile gibt es sie maßgeschneidert für jeden Zweck und jeden Geschmack. Wie facettenreich das Angebot inzwischen ist, hat der Pressedienst Fahrrad in dieser Woche während seiner Veranstaltung „Fahrradfrühling“ gezeigt. Die klassische Ausrüstung eines Weltenbummlers sieht in etwa so aus: Zwei...

Alle News von Busy Streets durchsuchen