Suchergebnisse für Touren
Fahrrad


42 gefunden.

Fahrrad
10. März, 16:46 Uhr

taz Politik Öko Gesellschaft Kultur Sport Berlin Nord Wahrheit 5576376 Auftakt des Profiradrennens Paris-Nizza Eine kleine Frankreich-Rundfahrt Mit Paris–Nizza beginnt die Radsportsaison in Europa. Die Fernfahrt orientiert sich sehr stark an der Tour de France – und einige Stars sind auch dabei. Saint-Germain-En-Laye: das Team Trek-Segafredo mit John Degenkolb vor der 1. Etappe Foto:...

Fahrrad
06. Mai, 15:21 Uhr

taz Politik Öko Gesellschaft Kultur Sport Berlin Nord Wahrheit 5589567 Ökoprotest gegen britisches Radprofiteam Ins Rennen zum Schaden der Umwelt Der neue Teamsponsor Ineos von Tour-de-France-Sieger Chris Froome und Kollegen macht sein Geld mit Fracking. Nun gehen Fans auf die Barrikaden. Radsportfahrer als Umweltsünder? Wählt ein Team den falschen Sponsor, rasen ihm die Fans davon ...

Fahrrad
16. März, 11:29 Uhr

Wenn die ganze Coronasache ausgestanden ist, würde ich gerne mir ein neues Fahrrad kaufen. Es soll gut für den Alltag zu gebrauchen sein, aber auch für längere Touren (bis zwei Wochen) bei denen meistens Wildgecampt wird. Gefahren wird also sehr unterschiedlich. Ein bisschen informiert habe ich mich schon und der allgemeine Tenor scheint zu sein, dass man von einem E-Bike lieber ablassen soll, da dadurch zuviel Logistik ins Spiel kommt. Was haltet ihr davon? Ansonsten natürlich Gravel oder Touringbike. Hat da jemand Empfehlungen für mich bis 2000 € ?

Fahrrad
10. März, 14:17 Uhr

Grüsst euch, ich bin gerade auf der Suche nach nem neuen Crossrad, will damit fast täglich zur Arbeit und hin und wieder auf die ein oder andere Mehrtagestour. Dabei ist mir aufgefallen, dass beispielsweise Cube oder auch Canyon [bei dem Gerät](https://www.canyon.com/de-de/fitness/pathlite/2019/pathlite-5-0.html) mittlerweile nicht mehr nur im absoluten Einsteigerbereich Tourney-Naben verbauen. ​ Meine Devise war immer, dass ich ein Schaltwerk, ne Gabel oder Bremsen schnell und einfach selbst wechseln kann, bei Naben hängt da immer noch ein ziemlicher Rattenschwanz mit dran, weshalb ich da immer etwas mehr drauf achte. Deshalb wollte ich mal fragen, ob jemand Erfahrungen gemacht hat. Lohnen die Teile? Macht eine Deore-Nabe einen grossartigen Unterschied in Bezug auf Haltbarkeit? ​ Falls ich mit meinem Gefühl richtig liegen sollte, gibts bei den beiden Rädern hier gross was einzuwenden, bzw bessere Alternativen im ähnlichen Preisrahmen? ​ 1. [Radon](https://www.bike-discount.de/de/kaufen/radon-new-scart-7.0-713879) 2. [Decathlon](https://www.decathlon.de/p/trekkingrad-28-riverside-740-tr-herren-anthrazit-orange/_/R-p-X8381562?mc=8381562&c=SCHWARZ)

Fahrrad
27. Januar, 20:26 Uhr

Home News News Schweiz Ausland Specials ReportagenBilderweltMultimedia-SpecialsInfografikenInteraktiv360°-Fotos Podcasts Leserreporter Sport Sport Fussball Raiffeisen Super LeagueHelvetia Schweizer CupBrack.ch Challenge LeagueNatiInternationalChampions LeagueEuropa League Tennis Australian OpenFrench OpenUS OpenWimbledonATPWTA Formel 1 ...

Fahrrad
27. August, 13:00 Uhr

« Alle Veranstaltungen Tour der Vernunft 14. September, 10:00 bis 17:00 « Hörertreffen HH A!Live in Dresden » Kommt mit, wir fahren ums Kohleloch. Los geht’s am Bahnhof Düren. Dort kommt man gut im dem Zug hin, bspw. aus Köln in 20 Min. Wenn wir linksrum fahren, kommen wir zuerst an einem guten Aussichtspunkt an den Kohleklippen vorbei, müssen uns dann über den Berg durch den Wald...

Fahrrad
03. Juli, 12:02 Uhr

Sorry for the English. I have a friend visiting from England and we want to do a 3 day tour... but she cannot bring her bike. I want to rent a woman's touring bike but I am having trouble finding a rental place online... because I am swamped by results of crappy city bike rentals and "top ten places to tour in Berlin" blogs. My poor German is part of the problem,but also the signal-to-noise ratio is not in my favour. Can anyone make a recommendation for somewhere near Kreuzberg? What has happened so far is that everyone tells me it is really easy to find a place - and yet, it is not! Also, renting a side bag or two would be great. Danke sehr!

Fahrrad
26. Oktober, 08:01 Uhr

Gravel Trail Hamburg – Lauenburg über Lübeck Elbe Kanal 25. Oktober 201825. Oktober 2018 No Comments Zwei Mal bin ich diese Runde bisher gefahren und schon in meine Top 3 der besten Gravel-Touren rund um Hamburg gewählt. Es gibt alles, MTB Trails, historische Gebäude, Gutshäuser und Schlösser, Wasser und viel Auf und Ab am Elbsteilufer mit vielen Aussichten. Ein Blick auf die Route...

Fahrrad
16. Dezember, 14:12 Uhr

taz Politik Öko Gesellschaft Kultur Sport Berlin Nord Wahrheit 5558800 Radrennen in Namibia Ab in die Wüste Der „Desert Dash“ in Namibia ist wohl das härteste Eintagesrennen für Mountainbiker. Es fehlt die Förderung eigener Talente. Nur die mental Stärksten sind den Bedingungen gewachsen: Teilnehmer beim „Desert Dash“ Foto: Maxi Hupp SWAKOPMUND taz | Leander Borg trägt kurze Hosen,...

Fahrrad
19. April, 23:47 Uhr

Nach fast 10 Jahren auf meinem alten [Treckingrad](https://www.profile-wallner.de/Artikel-Staiger-Ohio-Damen-bei-der-fahrradspezialist-wallner-2113394551.html) wird es für mich Zeit für ein neues Rad, leider habe ich absolut keine Ahnung welches Rad für mich gut ist und weiß nur was für Strecken (8km, 1Fache Richtung in Großstadt zu Arbeit und Sport) ich fahre und welches Features ich, basierend auf dem was mir an meinem jetzigen Rad nicht gefällt, haben will. -Diamantrahmen -Starre Gabel -Schutzbleche -(hydraulische) Scheibenbremsen -Reifen mit geringerer Mantelbreite (28-32mm statt 40 jetzt) -Gangschaltung mit nur zwei Ritzeln vorne (Ich habe den kleinsten fast nie benutzt) -wenige Ritzeln hinten(Falls das Sinn macht) -Minimalen unauffälligen Gepäckträger ohne Klammer nur für Fahrradtaschen -Straßentauglich -Schutzbleche -Preisrahmen: 800-1200€ Bei meiner Suche finde ich im Moment vor allem Gravelbikes wie: [Orbea Vector Drop LTD](https://www.fahrrad.de/orbea-vector-drop-ltd-M756917.html?vgid=G1043213) [Cube NuRoad Pro Fe](https://www.cube.eu/2020/bikes/road/cyclocross-gravel/nuroad/cube-nuroad-pro-fe-greynblack-2020/) Und Touringräder wie: [Fuji Touring](https://www.fujibikes.com/usa/bikes/road/adventure-and-touring/touring/touring) Es stellt sich mir nun die Frage ob ich eher bei Gravelbikes oder bei Touringädern besser aufgehoben bin, ich fahre zwar gerne schnell möchte im Großstadtverkehr aber auch immer einen guten Überblick haben und befürchte, dass ich mit Drop-Handlebars zu weit vornübergebeugt sitze. Wobei ich das Gefühl habe, das sich die Touring und Gravelbikes hier kaum was nehmen. Sollte ich vielleicht doch eher etwas wie das [Fuji Absolute 1.3](https://www.bikeavenue.de/Fuji-Absolute-13-2019-Navy) mit höherer Lenkerpostion nehmen? Aber ist Shimano Sora da gut genug?

Fahrrad
05. Mai, 17:21 Uhr

taz Politik Öko Gesellschaft Kultur Sport Berlin Nord Wahrheit 5592361 Streit im E-Bike-Sport Radfahren schwer gemacht Alles könnte so leicht sein: E-Bikes sind interessante Sportgeräte und beliebt. Unklar ist aber, wer sie auf Rennstrecken fahren darf. Geht in Flip-Flops aber auch mit Radschuhen: E-Bike fahren Foto: dpa BERLIN taz | E-Bikes sind im Kommen. Auf den Straßen sieht man...

Fahrrad
10. Juni, 09:32 Uhr

Hallo zusammen, ich würde gerne mit meinem Triban 500 Rennrad eine längere Tour mit etwas Gepäck und einigen steilen Streckenabschnitten fahren. Das Rad hat eine 12-25 Kasette und 50/39/30 Kurbel. Kann ich die Kurbel gegen z. B. die Shimano Altus Kurbel wechseln ([https://www.bike24.de/p1120932.html](https://www.bike24.de/p1120932.html))? Beide Kurbeln sind Vierkant, 3x8 fach.

Fahrrad
28. Mai, 09:39 Uhr

Hallo zusammen, ich hab in letzter Zeit einige für meine Verhältnisse längere Touren gemacht und das eigentlich auch sehr genossen. Allerdings bemerke ich (männlich) beim Radeln immer nach einiger Zeit, dass ich saumäßig unbequem sitze und meine Geschlechtsteile zu schmerzen beginnen. Hat da jemand Tipps, wie man das vermeiden kann? Ich habe einen relativ breiten Sattel, also keiner von diesem schmalen Rennrad-Dingern. Mir wurden schon gepolsterte Fahrradshorts empfohlen, ich bin aber noch nicht dazu gekommen, welche zu kaufen. Ist es vielleicht auch eine Frage der Sitzhaltung? Ich würde gerne wieder mehr radeln, aber das ist manchmal echt unbequem. Danke schonmal für die Hilfe. Falls das hier nicht reingehört, tut's mir leid, dann lösch ich's gerne wieder.

Fahrrad
05. Mai, 17:52 Uhr

Hi, ich bin auf der Suche nach einem Fitnessbike. Ich fahre jeden Tag ca 5 km einfach in die Arbeit (etwas hügelig) und hab jetzt einfach keinen Bock mehr auf alte Schrotträder. Am Wochenende auch gerne mal eine Tour, aber mehr als 50 km vll 3 mal im Jahr. Ich hatte auf Mallorca mal das Stevens 600 geliehen und fand das eigentlich ziemlich cool. https://www.stevensbikes.de/2020/index.php?bik_id=108&cou=DE&lang=de_DE. Als Alternative gäbe es auch das Strada 800, das aber eigentlich ein bisschen außerhalb meines Budgets liegt https://www.stevensbikes.de/2020/index.php?bik_id=109&cou=DE&lang=de_DE. Das wäre leichter und hätte ein 105er Set im Vergleich zu Tiagra beim 600er. Ich bin mir aber nicht sicher ob das so viel ausmacht. Die Laufräder sind wohl auch noch anders, da meinte der Verkäufer im Radladen, das für den Alltag aber vll sogar die am 600er besser sind. Die 3. Alternative wäre das hier https://www.cube.eu/2020/bikes/road/road-race/sl-road/cube-sl-road-race-iridiumngreen-2020/ 105er Set und Gewichts und preißmäßig zwischen den beiden von Stevens. Hat irgendwer hier Erfahrungen mit den Rädern oder andere Vorschläge? Auch Meinungen zu 105 vs Tiagra immer her damit:) Vielen Dank für die Hilfe

Fahrrad
12. April, 07:00 Uhr

Hoi, ich bin auf der Suche nach einem Gravelbike, um den täglichen Weg zur Arbeit zu meistern und öfter mal längere Touren zu überwinden. Mein Arbeitsweg umfasst ca. 70% Asphalt und sonst den "typischen" Land-/Dreckweg, nichts außergewöhnliches. :) Ein guter Kumpel hat mir generell mal Bombtrack (Stahlrahmen-Fanatic) und Cannondale empfohlen. Habe mir da mal zwei rausgesucht: https://www.biker-boarder.de/cannondale/2543527s.html https://www.bike24.com/p2298520.html?menu=1000,173,157 Finde sehen beide optisch sehr gut aus, was die Entscheidung leider doch immer beeinflusst. Sonst von den verbauten Teilen her leider nicht so viel Ahnung, aber wesentlicher Hauptunterschied wohl: Cannondale hat eine Full Carbon Gabel und Bombtrack den typischen Stahlrahmen. Beide mit mechanischen Scheibenbremsen. Ich bin 177 groß und meine Schrittlänge sind ca. 78cm - Rahmenhöhe? Cannondale Rahmenhöhe als 51cm oder 53 verfügbar Bombtrack als 52.5cm Wie man das so kennt, kann ich mich nicht entscheiden und bin generell für andere Vorschläge, Geheimtipps und sonst Tipps offen. Sonst habe ich mir überlegt - beide bestellen, probefahren und eins zurückgeben? Geht das? (Jemand Erfahrung bei Bike24?) Leider den Umständen entsprechend gerade schwierig bei mir in den Fahrradladen zu gehen und was auszuprobieren..., sonst hätte ich auch generell kein Problem mit einem gebrauchten Rad. Danke schon mal im vorraus und ein schönes restliches Osterwochenende :) EDIT: Möchte mich nochmal bei euch allen für euer Know-How bedanken! Habt mir sehr geholfen. Konnte sogar ein paar Räder probefahren die Tage - zumindest mit ähnlicher Geometrie und auch in den richtigen Größen. War auch eins mit Tiagra + mechanische Scheibenbremsen dabei und eins mit hydraulischen - definitiv sollen es hydraulische werden. Habe mich für das Vitus Energie VR entschieden, da SRAM Rival 1 Gruppe mit hydraulischen Bremsen verbaut sind und der Rahmen gute Optionen an Reifenbreiten zulässt. (700cx45 und 650bx 47) https://www.chainreactioncycles.com/de/de/vitus-energie-vr-cyclocross-fahrrad-rival-2020/rp-prod182836

Fahrrad
06. April, 17:23 Uhr

Hey, Ich suche ein Fahrrad, was ich für längere Touren (z.b. zu den Berliner Seen in der Umgebung und an Wochenendausflüge) benutzen kann, sowie auch als normales Stadtfahrrad. Wobei ich es aber wohl erstmal nicht jeden Tag benutzen werde. ​ Ist das genug Budget? Auf was sollte ich achten? Kennt jemand gute Händler in Berlin? ​ Zurzeit hatte ich an eins der beiden gedacht: \- [https://www.cube.eu/2020/bikes/road/road-race/sl-road/cube-sl-road-redngrey-2020/](https://www.cube.eu/2020/bikes/road/road-race/sl-road/cube-sl-road-redngrey-2020/) (599€) \- [https://www.cannondale.com/de-de/bikes/active/fitness/quick/quick-5](https://www.cannondale.com/de-de/bikes/active/fitness/quick/quick-5) (650€) \-[https://www.fahrrad.de/serious-valparola-comp-M724115.html](https://www.fahrrad.de/serious-valparola-comp-M724115.html) (629€) ​ edit: hab noch ein fahrrad hinzugefügt

Fahrrad
16. Juni, 05:52 Uhr

Hallo Zusammen, ich plane eine etwas größere Radtour zu unternehmen und wollte mich hier mal nach euren Erfahrungen erkundigen, was Ihr davon haltet und ob Ihr vielleicht den ein oder anderen Tipp/Trick habt. Der Plan: Die drei Flüsse Ems, Weser und Lippe zu einer Tour zu verbinden. Zu Beginn der Sommerferien (NRW) werde ich von Paderborn aus Richtung Emsquelle radeln und dann den Emsradweg bis Emden in Angriff nehmen. Anschließend entweder den Ems-Jade-Kanal bis Wilhelmshaven und dann weiter bis nach Bremerhaven fahren oder aber von Emden über Oldenburg nach Bremen (da weiss ich noch nicht welche der Strecken schöner, interessanter ist). Weiter geht es dann also entweder von Bremerhaven oder Bremen aus die Weser am Weserradweg hinauf bis nach Hannoversch Münden, wo die Weser ja durch Werra und Fulda 'entsteht'. Den Weg zur Lippequelle werde ich entweder dann mit dem Zug von Kassel nach Paderborn überbrücken oder mit dem Rad von Hann. Münden bis nach Bad Lippespringe zurücklegen (für diese Strecke habe aber bisher noch keine tolle Route gefunden). Schließlich geht es dann entlang der Lippe auf der Römer-Lippe-Route bis zur Mündung in den Rhein. Naja, soweit der Plan. Das Ganze werde ich mit meinem treuen Hollandrad absolvieren. Dabei habe ich Zelt, Schlafsack, Luftmatratze und Co. und ich werde entweder auf Campingplätzen nächtigen oder über die Warmshowers App mal mein Glück versuchen. Für eure Erfahrungen, Tipp, Ratschläge bin ich dankbar!

Fahrrad
15. Dezember, 18:26 Uhr

taz Politik Öko Gesellschaft Kultur Sport Berlin Nord Wahrheit 5646147 Neues Radteam aus Israel Im Inkubator Der neu geschaffene Rennstall „Israel Start-Up Nation“ möchte im Profiradsport vorn mitmischen. Mit dabei: drei deutsche Pedaleure. Buddeln für das Wir-Gefühl: Radprofi André Greipel hilft beim Aufbau eines Internats in Israel Foto: imago Große Dinge passieren derzeit im...

Fahrrad
06. Juli, 17:37 Uhr

Ich pendele aktuell ca. 15km pro Strecke mit dem Rad zur Arbeit. Zusätzlich plane ich in Zukunft Tagestouren oder auch mal ein verlängertes Wochenende auf dem Rad. Gebraucht oder neu ist mir recht egal. Hier habe ich schon oft von Randonneurs gehört und von den Bildern her sieht mir das sehr passend aus. Hat jemand eine konkrete Empfehlung für mich? Auf was muss ich achten? Danke euch schonmal. Ich bin 192cm groß und wiege an die 95kg.

Fahrrad
11. Mai, 09:29 Uhr

Moin Ich habe vor, im Sommer eine Rennradtour von Rostock nach Mirow, an der mecklenburgischen Seenplatte, zu machen. Kennt jemand Apps die mir bei der Planung helfen können (bei denen man z. B. einstellen kann Bundesstraßen zu meiden)? Oder kennt jemand schon ein Route?

Fahrrad
09. Juli, 16:03 Uhr

[[getSimpleString(data.title)]] [[getSimpleString(data.autoGenerated)]] [[getSimpleString(data.description)]] [[getSimpleString(data.metadata)]]

Fahrrad
22. Mai, 21:39 Uhr

[[getSimpleString(data.title)]] [[getSimpleString(data.autoGenerated)]] [[getSimpleString(data.description)]] [[getSimpleString(data.metadata)]]

Fahrrad
06. Januar, 09:17 Uhr

taz Politik Öko Gesellschaft Kultur Sport Berlin Nord Wahrheit 5562700 Radsport in Kolumbien Koka, Waffen und zwei Räder Wer die Geschichte des heute so erfolgreichen Radsports in Kolumbien erzählen will, landet schnell bei den Machenschaften der Drogenkartelle. Ruhige Trainingsfahrten in beeindruckenden Landschaften? Nairo Quintana bei der Tour de France Foto: dpa BOGOTÁ taz |...

Fahrrad
21. Mai, 18:29 Uhr

      E-Bike geschenkt: Ihr müsst nur 1.000 Kilometer weit radeln Ampler Challenge 2019 von Michael Knottam 20. Mai 2019 um 12:22 Uhr • ca. 1 Minute Lesedauer Teilen Der deutsche E-Bike-Hersteller Ampler verschenkt ein neues eBike! Ihr müsst dazu lediglich eine 500 bis 1.000 Kilometer lange Tour mit dem E-Bike fahren und dürft es anschließend behalten. Wer will, kann...

Fahrrad
10. Februar, 12:57 Uhr

Hi. Ich bin kürzlich damit angefangen etwas vermehrt (Trekking-) Fahrrad zu fahren um in Bewegung zu bleiben und mein Fitnesslevel zu steigern. Habe begonnen Touren bei Komoot nachzufahren und selbst zu planen. Da das mit Tourenplanung und längeren Fahrten neu für mich ist, wollte ich euch Profis mal fragen, ob ihr die aktuellen Windverhältnisse bei euren Touren berücksichtigt. Ich habe schon gemerkt, dass starker Gegenwind die Strecke die ich schaffe erheblich verkürzt. Ich habe in den Wetter Apps überhaupt kein Gefühl dafür was leichter oder starker Wind aus Sicht eines Fahrradfahrers ist. (Manchmal sehe ich 10 km/h in der Meteo WeatherPro App und draußen stürmt es gefühlt) Wenn das zu ungenau ist, hier konkretere Fragen: Wo informiert ihr euch über Windstärke und Richtung? Ab welcher Windstärke würdet ihr von mittlerem oder starken Gegenwind sprechen? Bei welcher (Gegen-)Windstärke würdet ihr erst gar nicht losfahren? Gibt es vielleicht spezielle Apps für Fahrradfahrer, die anhand der GPS Tour kurz vor Abfahrt Windstärke und Richtung anzeigen? (Zum Beispiel bei einer Rundtour Streckenabschnitte mit Rückenwind andersfarbig als Gegenwind.) Würde mich über Tipps freuen.

Fahrrad
08. September, 10:28 Uhr

Forderungen 2. September 20192. September 2019Fahrradsternfahrt.Ruhr Die Fahrradsternfahrt dient nicht nur dem Spaß und der Freunde am gemeinsamen Radfahren – Nein, wir haben auch einige Anliegen. In diesem Sinne möchen wir noch einmal auf die Forderungen Aufmerksam machen. Zubringer 2. September 20192. September 2019Fahrradsternfahrt.Ruhr Unser aktuellen Zubringer könnt Ihr...

Fahrrad
27. Mai, 09:43 Uhr

Moin, Ich hab seit langem die Idee am längsten Tag des Jahres eine exzessive Radtour zu machen. Allerdings fehlen mir die Ideen zu passenden Strecken, Routen oder Zielen. Da kommt die r/fahrrad Schwarmintelligenz ins Spiel ;) Habt ihr Ideen, wo man in NRW + angrenzende Bundesländer+Holland ne gute Strecke hätte? Ich plane ein paar Pausen mit ein und würde demnach (optimistische) 13-15 h auf dem Rad haben - oder 200-250km Startpunkt kann Dortmund sein, theoretisch aber auch jede andere Großstadt in NRW. Als Ziel irgendwas mit Bahnhof (oder günstiges Hotel, falls Corona es zulässt) Meine längste Strecke bisher waren 165km (mit vollem Touringgepäck) und sonst fahr ich regelmäßig 100km Tagestripps. Diese Tour soll mit deutlich weniger Gepäck (nur Verpflegung, Jacke, Flickzeug) starten. Bei den 100km Touren war es nie so, dass ich vor Erschöpfung aufgehört hab, sondern weil ich en Ziel erreicht habe oder die Radpartner KO waren. Daher jetzt der Wunsch den eigenen Körper mal ans Limit zu bringen :) Habt Ihr Ideen zu gut ausgebauten/ausgeschilderten Radtouren oder Fernradwegen? Ideal wäre sowas wie die Hohenvennbahn mit wenig Landstrasse bzw Autoverkehr. Edit: ist schon mal jemand den Mittellandkanal von Rheine/Münster/Osnabrück nach Hannover gefahren?

Fahrrad
03. Januar, 07:34 Uhr

03. Januar 2020 07:33 Uhr Experiment Superblocks: Barcelona schmeißt die Autos aus der Stadt, um die Stadt vor dem Kollaps zu retten Barcelona kämpft gegen schlechte Luft, vollgeparkte Flächen, Unfälle von Fußgängern - mit einem radikalen Experiment: In vielen Straßen ist Autoverkehr verboten, geparkt werden darf dort auch nicht mehr. Wie kann das funktionieren? Fullscreen Mehr...