Quelle
rotscher's bike blog

Indiziert seit
11.01.2016
Beiträge insgesamt
89 (10 / Woche)
Homepage
http://rotscherbikeblog.ch/
Quelle / Feed
http://rotscherbikeblog.ch/?feed=rss2
Themenfelder


Beiträge

rotscher's bike blog
17. Mai, 21:59 Uhr

An diesem Ort fliessen die beiden Bäche Vorder- und Hindertöss zusammen, welche ganz in der Nähe entspringen. Später fliesst dieser Fluss durch das Tösstal und Winterthur, bevor er in den Rhein mündet. Die Gegend ist geprägt durch steile, markante Nagelfluhfelsen. Kein Wunder, fühlt sich hier rund um den Tössstock schon seit langer Zeit eine Gemsenpopulation wohl. Ich habe wieder mal das...

rotscher's bike blog
17. März, 15:52 Uhr

Etwas mehr als 2 Jahre sind vergangen, als ich nach vielen Jahren Fully das Experiment Hardtail startete. Dazwischen liegen 225 Aktivitäten mit 10’000 Kilometern … und sehr viel Freude, Spass, Liebe. Ich habe vor dem Kauf nicht erahnt oder erwartet, dass ich so viel auf dem H-3 sitze. Bei mir zu Hause im hügeligen Gebiet benutze ich fast nur das Hardtail, das Fully bleibt im Stall. Aber...

rotscher's bike blog
24. März, 22:59 Uhr

Das Wetter ist mit purem Sonnenschein und gut 20 Grad fast sommerlich, das Tenu kurz-kurz. Ich musste unbedingt wieder mal ins Wallis, dem Alltag und Arbeitsstress entfliehen … und wieder mal richtige Trails rocken. Tag 1: Ich bin klar zu übermütig. Über 1’200 Meter fängt der Schnee an. Schon bald stapfe ich durch die tiefe weisse Pracht. Innert kürzester Zeit sind die Füsse durchnässt....

rotscher's bike blog
21. April, 21:59 Uhr

Die Ostertage versprechen sommerliches Wetter, ab ins Wallis, ab auf die Trails, hinein in die Suche nach bunten Eiern und Schoggihasen Karfreitag Für den Freitag habe ich Zeneggen als Ziel gesteckt. Schon der Beginn überrascht mit dem ersten Schneefeld in einem schattigen Tobel. Später sieht es nicht besser aus. Der Weg über die Hellela ist voll von der weissen, nassen Masse.Vor dem...

rotscher's bike blog
01. Mai, 06:00 Uhr

Wahnsinn, meinen Blog gibt es bereits seit 10 Jahren. Wer sich in der Szene auskennt weiss, dass dies fast eine Seltenheit ist. Die meisten Blogs leben ein paar wenige Jahre, dann verschwinden sie von der Bildoberfläche. Wieso? Weil dahinter ziemlich viel Arbeit steckt … mehr Arbeit als sich wohl die meisten Leser vorstellen können. Viele wandern zu den sozialen Medien ab, ein Ort, wo man mit...

rotscher's bike blog
19. Januar, 22:59 Uhr

Winterzeit ist auch Schneeschuhzeit. Wobei bei mir diese Aktivitäten pro Winter an einer Hand abgezählt werden können. Nun war es wieder soweit. Das Wetter ist perfekt und der Schnee herrlich frisch, in rauen Mengen. Die Anfrage von Sigi kam wie gerufen. So fahren wir zusammen ins Appenzellerland. Unser Start liegt im Schatten, beim Lehmen, in der Nähe von Weissbad. Wir sind nicht alleine....

rotscher's bike blog
18. November, 20:36 Uhr

Ich verweile im Wallis und poste dies natürlich auch in den sozialen Medien. Das bleibt nicht unbemerkt … mein Natel klingelt. Tinu plant mit Kollegen eine Tour im Wallis. Super, ich bin dabei. Herrlich, ich kann mich der tollen Truppe anschliessen und ihnen einfach folgen. Keine Tourenplanung, nichts. Das ist richtig komfortabel.Wir treffen uns in Gampel, an der Luftseilbahnstation, die uns...

rotscher's bike blog
17. November, 22:59 Uhr

Den goldigen Herbst habe ich im Wallis verpasst. Die erste Hälfte vom Oktober war verplant, die zweite Hälfte dann genau an den Wochenenden eher schlecht und regnerisch. So dauert es bis Mitte November, dass ich endlich wieder mal ins grosse Alpental fahren konnte.Dieser Monat hat eher einen schlechten Ruf. Vielleicht zu unrecht. An meinem Weekend bestätigte sich dies überhaupt nicht. Es war...

rotscher's bike blog
26. Oktober, 19:52 Uhr

Der Name Calanda steht für ein ganzes Bergmassiv, aber auch für die bekannte Biermarke aus Graubünden. Der grosse Unterschied der Beiden ist, dass das Calandabier einem ausländischen Grosskonzern gehört, der Berg hingegen auf heimischem Bündner Boden steht.Die Stange Calandabier hat jedoch viel mehr Gemeinsamkeiten mit dem Calandagipfel als wir denken. Meine heutige Tour ist dafür ein klarer...

rotscher's bike blog
01. Januar, 22:59 Uhr

Saisonabschluss und Saisoneröffnung klingt doch sehr gut. Vor allem wenn sie innerhalb von zwei Tagen sind, also an Silvester und Neujahr. Das natürlich nicht auf langweiligen Hometrails im Flachland, sondern auf rockigen Pfaden in den Bergen. Ich verweile im Wallis und unternehme an beiden Tagen eine kleine Tour. Silvester Sogar am Nordhang liegt unterhalb von 1’200 Metern kaum Schnee....

rotscher's bike blog
13. Oktober, 19:48 Uhr

Vor einer Woche stand ich ebenfalls hier auf dem Parkplatz beim Landwasserviadukt in Filisur. Heute habe ich mit Rolf abgemacht. Eigentlich sollten noch ein paar Freunde von ihm dabei sein. Geplant war die Tour über den Sertigpass. Leider haben diese Kollegen ganz kurzfristig abgesagt.Wir sitzen im Zug nach Bergün und beraten, ob wir trotzdem den Sertigpass in Angriff nehmen sollen, oder doch...

rotscher's bike blog
06. Oktober, 21:59 Uhr

Die heutige Tour habe ich vor zwei Jahren schon gefahren. Kein Problem, auch Hans und Davut sind wieder dabei. Für Erich ist die Tour Neuland.Ich weiss was auf mich zukommt. Gut so, denn die Strecke ist nicht zu unterschätzen. Sie glänzt zwar mit tollen Trails und super Landschaften, beinhaltet jedoch viele Aufstiege, teils richtig steile Rampen. Die Tour ist ein dauerndes Auf und Ab. Abwärts...

rotscher's bike blog
01. Januar, 08:00 Uhr

Schon wieder gehört ein Jahr der Vergangenheit an. Wie die Zeit doch vergeht …Kurz in der Statistik oder im Blog blättern, schon werde ich ins Staunen versetzt. Toll, wieviel ich auf dem Mountainbike sitzen durfte, wieviel ich in den Bergen unterwegs war, wieviel wunderschöne Touren ich fahren konnte, wieviel Abenteuer sich ergeben haben …Hiermit herzlichen Dank an alle, die einen Teil dieser...

rotscher's bike blog
29. September, 21:59 Uhr

Ist es ein Gipfel oder eher ein Pass? Oder eben eine Lücke? Sicher ist, dass es eine Bikebergsteigertour ist, die einiges an Fussmarsch mit geschultertem Bike erfordert. Nicht nur mein Bike ist im Gepäck dabei, auch Sven, David, Markus und Peider sind mit von der Partie. Eine super Gruppe, mit ähnlichen Eigenschaften. So starten wir zu Fünft mit dem Postauto von Brig Richtung Simplonpass. Nach...

rotscher's bike blog
28. September, 21:59 Uhr

Es ist Freitagmorgen und die beiden Liteville 301 hängen am Haken vom Postautoanhänger. Toll, dass Sven mit seinem grünen Frosch mir und meinem rohen Diamanten Gesellschaft leistet. Die Fahrt ist kurzweilig, gibt es wie immer einiges zu erzählen. Moosalp, Endstation. Na gut, für eine Cremeschnitte ist es etwas zu früh am Tag. Aber ein Kaffeebesuch muss sein. Die Tour von der Moosalp nach Jungu...

rotscher's bike blog
16. September, 21:59 Uhr

Am zweiten Tag wollten Rolf und Kurt einen weiteren Klassiker fahren, die Tour über Becs de Bosson, ober auch unter dem Namen Argentinier bekannt. Wir weiten die Tour noch etwas aus und nehmen vor allem den viel schöneren Aufstieg zum Pas de Lona. Begonnen hat alles in Sierre, beim neuen Postautobahnhof. Die drei Haken für unsere Bikes sind reserviert, das Ticket online gelöst. Es kann...

rotscher's bike blog
15. September, 21:59 Uhr

Kaum ist der Sommer vorbei, geht es Schlag auf Schlag. Der Herbst ist im Anzug, jedes Wochenende muss genutzt sein. So bin ich Mitte September wieder im Wallis anzutreffen. Mit Rolf und Kurt besteige ich in Brig den gelben Shuttle, der uns auf den Simplonpass bringt. Die einzigen Biker sind wir auf dieser Strecke natürlich nicht. Die Zweiräder sind vom Anhänger abgeladen, und schon geht es los....

rotscher's bike blog
12. August, 21:59 Uhr

Heute geht es von Bonaduz aus nicht über den Heinzenberg und Glaspass oder Bischolpass, sondern direkt ins Safiental. Mit auf die Tour kommen Kurt und Rolf. Vor lauter Plaudereien verpassen wir den Abzweiger der geplanten Strecke. Kein Wunder, mein Track auf dem GPS kann nicht auf der Karte angezeigt werden. Da hat sich bei der Datenübermittlung wohl ein Käfer eingenistet. Über einen kleinen...

rotscher's bike blog
04. August, 21:59 Uhr

Diese Tour stand bei Hans auf dem Jahres-Wunschzettel. Wenn möglich, bin ich selbstverständlich dabei. Wunderbar, dass an diesem Tag alle Termine stimmen und wir gemeinsam zur Spitzmeilenhütte biken können. Etwas Kilometer als Einrollstrecke abzuspulen, ist ganz angenehm. Noch lockerer sind die anschliessenden Höhenmeter per Gondel. Der günstige Preis für die Fahrt hoch in die Flumsi, können...

rotscher's bike blog
12. Januar, 22:59 Uhr

Bei mir im Schweizer Flachland sind die weissen Tage rar. Vor allem auch jene wo man sagen kann; Pulver gut.Träumt man von einem Snowride, müssen die Gelegenheiten ohne wenn und aber ausgenutzt werden. Dies habe ich Mitte Januar gemacht. Die Schneedecke ist richtig schön dick, der Schnee locker und der Kraftaufwand doppelt so hoch als üblich. Einfach herrlich. Fonduetürli Einen...

rotscher's bike blog
02. August, 21:59 Uhr

Neuer Tag, neues Horn … könnte man fast sagen. Meine sommerlichen Wallistage stehen voll im Zeichen der Hörnerbesteigung. Heute kann ich wieder von der Haustüre aus starten. Die ersten Flowtrails sind immer ein Genuss und führen mich ins Nachbardorf. Es geht aber nochmals ein Dorf weiter. Eigentlich hätte ich ja auch ins Tal runter düsen könne, für die Luftseilbahn ein paar Franken hinblättern,...

rotscher's bike blog
08. Juli, 21:59 Uhr

Es ist Sommer, wir stecken voll in der Bikesaison … und die Eurobike ist bereits vorüber. Für alle Kenner ist dies sehr aussergewöhnlich, da diese sonst immer im Herbst über die Bühne ging. Zudem verlief sie dieses Jahr am Konsumenten vorbei, ohne Publikumstag. Und wie war es? Ich bin am Sonntag alles Blogger durch die Hallen geschlendert, ohne grosse Ziele. Was als allererstes aufgefallen ist,...

rotscher's bike blog
18. Mai, 21:59 Uhr

Einige Tag vor Pfingsten bin ich wieder ins Wallis gereist. Die Ferientage nutze ich, um ein paar schöne Trails abzufahren, die schönen Berge zu geniessen und mich zu entspannen. In diesem Beitrag lasse ich vor allem die Bilder sprechen, da es keine Touren sind, die eine detaillierte Beschreibung erfordern.   Donnerstag, 17. Mai 2018 Das heutige Ziel ist klar. Ich muss für meine onTOUR im...

rotscher's bike blog
12. Mai, 21:59 Uhr

Erst kürzlich war ich im Tösstal und habe ein paar, mir unbekannte, Trails gefahren. Da war sofort klar, dass wir die Umgebung vom Schauenberg auch mit den Kollegen der Gipfel(i)-Stürmer erobern können. Die Runde ist zusammengestellt, die Kollegen organisiert und wir sitzen zu Fünft auf unseren Bikes. Und so präsentiert sich meine minimale Kurzfassung der Tour. Es geht das Rörlitobel aufwärts,...

rotscher's bike blog
06. Mai, 21:59 Uhr

Den Aufstieg zum Cardada spule ich nicht das erste Mal ab. Etwas Anstrengung schadet nicht, trotz der vorhandenen Luftseilbahn. Zur Freude der Trailliebhaber, zaubert Hans noch eine Zusatzschlaufe mit zwei herrlich, flachen und flowigen Trails aus seinem Ärmel. Ok, ein paar Meter Laufarbeit waren auch die Konsequenz daraus. Viel Fussvolk treffen wir erstaunlicherweise hier oben auf Cardada...

rotscher's bike blog
05. Mai, 21:59 Uhr

Frühling ist für uns Biker der Gipfel(i)-Stürmer auch Ticinotime. Ein Weekend im südlichsten Kanton der Schweiz zählt zum festen Bestandteil. Dieses Jahr verbringen wir die beiden Tage in der Region Locarno/Ascona. Unser heutiges Ziel ist der Berg Carona di Pinz. Der Weg dahin beinhaltet jedoch viele Höhenmeter. Fast alle davon sind zwar gut auf Asphalt zu bewältigen, wollen aber kaum enden....

rotscher's bike blog
29. April, 21:59 Uhr

Nebst meiner ersten onTOUR vom Samstag, habe ich die beiden anderen Tage vom verlängerten Weekend auf dem Bike und den Trails genossen. Am Freitag war ich in der Gegend zwischen Sierre, Montana und St.Léonard unterwegs. Einen Trailabschnitt musste für die Samstagtour rekognosziert werden. Ansonsten habe ich es einfach genossen … die Sonne, die Berge, die Trail , das neue Bike Am Sonntag lasse...

rotscher's bike blog
28. April, 21:59 Uhr

Endlich ist es soweit … die erste onTOUR von mir, findet nach einigem Verschieben statt. Wie es so ist, nicht allen die gerne mitgekommen wären, passt der Zeitpunkt. Dennoch bin ich höchst zufrieden, dass Tinu und David mit mir diese super Tour entlang vieler Suonen abgeradelt sind. Wir treffen uns beim Bahnhof Sierre. Nach den ersten schweisstreibenden Höhenmetern, geniessen wir die Suone...

rotscher's bike blog
20. April, 21:59 Uhr

Oh ja, dem Züricher Oberland könnte ich auch wieder einmal einen Besuch abstatten. Da gibt es doch diese Gipfelrunde, die ich schon lange nicht mehr abgefahren bin. Schnebelhorn, Bachtel und Hörnli heissen sie. Bereits der Start von der Hulftegg bis zum Schnebelhorn lässt meine Kraft alt aussehen. Ein paar ganz giftige Aufstiege fordern alles ab. Dafür gibt es die erste Pause auf dem höchsten...

rotscher's bike blog
14. April, 21:59 Uhr

Top of Zürich … das war ich schon sehr lange nicht mehr, ja, auf dem Üetzgi. Heute bin ich nicht die einzige Verstärkung für die drei Zürcher Unterländer. Mit Sandra und Reto schaffen wir den Ausgleich zwischen Einheimischen und Auswärtigen … Oder zähle ich doch noch ein wenig als Einheimischer? In Urdorf starten wir die Tour. Erstes Ziel ist der Uetliberg. Die Sicht auf die Stadt, den See und...

Alle News von rotscher's bike blog durchsuchen