Quelle
anjasblog.com

Indiziert seit
11.01.2016
Beiträge insgesamt
59 (10 / Woche)
Homepage
http://www.anjasblog.com/
Quelle / Feed
http://www.anjasblog.com/feed/
Themenfelder


Beiträge

anjasblog.com
26. Mai, 19:04 Uhr

Da ist er also, der erste Tag unserer diesjährigen Himmelfahrttour, die uns den Rhein entlang von der Quellregion des Nordrhein in den Schweizer Alpen bis nach Breisach führt, wo wir im vergangen Jahr unsere erste Rheinetappe gestartet haben. Als Quelle des Nordrhein gilt der Tomasee auf ca. 2.400 m Höhe. Mit dem Rad dorthin zu gelangen ist nicht möglich, aber hinwandern geht (theoretisch 😉 )....

anjasblog.com
27. Mai, 20:07 Uhr

Tag 1 der Himmelfahrtstour 2019 steht an! Endlich geht es richtig los. Ich bin mal gespannt, wie sich das anfühlen wird. Habe ich doch vor ziemlich exakt einem Jahr mein Rad in der Garage abgestellt und (leider) erst zum Tourstart wieder entstaubt 😮 … Na ja. Jammern nützt nun auch nichts mehr. 😉 Der Morgen konnte sich noch nicht zu einem freundlichen Gesicht durchringen. Dicke Wolken verdeckten...

anjasblog.com
09. Juli, 14:27 Uhr

Zugegeben, bei Paris denkt man vermutlich nicht wirklich an eine Wanderung (also ich würde es nicht tun), aber nachdem ich am Samstag fast 20 km durch Paris gelaufen und die Stadt erobert habe, dachte ich dann doch, dass dieser Tag bzw. meine Reise nach Paris auch einen Platz hier in meinem Blog erhalten sollte. Vielleicht findet ja der eine oder andere Anregungen für seine eigene Parisreise …...

anjasblog.com
24. Juni, 18:47 Uhr

Da hätte mir doch glatt so ein verflixter ausgeschriebener, aber so schrecklich ausgeschilderter Wanderweg meinen tollen ersten Wandertag hier in Nauders verdorben! Ich hatte mir so tolle Beitragsüberschriften wie „Höhenweg mit kurzer Flucht“, „Mit dem Kopf durch die (Flucht)Wand“, oder so ähnlich ausgedacht. Bis, ja bis ich mich entschied, meinen geplanten Weg zu verändern und auf direktem Weg...

anjasblog.com
17. Juni, 20:37 Uhr

Ja, lange ist es her, dass ich mal auf dem Brocken war. Genauer gesagt, war ich vor genau vier Jahren das letzte Mal auf dem Brocken und das auch noch zu Fuß! Und es wurde einfach Zeit, dass ich mich mal wieder auf den höchsten Berg Norddeutschlands bewege. Ich war in den letzten Jahren so oft im Harz; größtenteils, um an MTB Fahrtechniktrainings teilzunehmen, oder auch einfach nur um den Harz...

anjasblog.com
01. August, 21:17 Uhr

Ja, ich gebe es zu. Seit ich vor reichlich einer Woche mitten in der Nacht zu meinem ersten Sonnenaufgang in der Sächsischen Schweiz unterwegs war, hat es mir das frühe Aufstehen und loslaufen angetan. Ich wollte so gern, gerade jetzt in dieser tollen Sommerzeit, noch einmal einen Sonnenaufgang genießen. Da kam es gerade recht, dass ich mit Doreen einen Mädels-Wander-Quasseltag geplant...

anjasblog.com
16. August, 17:40 Uhr

Schon vor einiger Zeit hat sich der Plan entwickelt, mal einen Schritt weiter zu gehen und nicht „nur“ zu wandern, sondern zu klettern. OK … einfach mal so die Felsen hochkrabbeln geht nicht (und will ich auch nicht ). Aber es gibt Stiegentouren, d.h. Wandern über Klettersteige. So ein Klettersteig ist ein am Felsen langführender Wanderpfad, der mit Eisenleitern und Eisenklammern (Trittstufen)...

anjasblog.com
27. Juni, 15:36 Uhr

Eigentlich war mir heute morgen nicht so richtig nach um 7 Uhr aufstehen und wandern gehen. Das Wetter versprach eher nicht so toll zu werden. Ziemlich bedeckter Himmel und es hatte in der Nacht geregnet  Meine Erkältung hatte sich weiter zu einem Brummschädel manifestiert und alles in mir schrie nach einfach noch mal rumdrehen. trübe Aussichten Aber dann habe ich mich doch aufgerafft. Hatte...

anjasblog.com
22. Juli, 16:17 Uhr

Ja, ich gebe zu, ich bin ein kleiner Schisser. Gestern Abend habe ich so für mich beschlossen, dass ich endlich mal wieder einen Sonnenaufgang sehen will. Und der heutige Samstag sollte lt. Wetterbericht die perfekten Bedingungen liefern. Doch wo den Sonnenaufgang am Besten genießen? Für mich gibt es da nur genau zwei Antworten: am Meer oder auf einem Berg. Ans Meer fahren lässt sich so...

anjasblog.com
29. Juli, 20:10 Uhr

Endlich ist Sommer. Hat lange genug gedauert und da muss ich einfach die Tage nutzen und raus in die Natur. Wieder einmal hatte ich Lust die Wanderschuhe anzuziehen und in die Sächsische Schweiz zu verschwinden. Und eine Tour hatte ich auch schon länger im Kopf … nämlich die, die ich eigentlich letzte Woche zum Sonnenaufgang machen wollte und dann doch ein wenig Schiss bekommen habe, weil ich...

anjasblog.com
30. April, 19:30 Uhr

Nun hat es mich in den Elsass, genauer gesagt in die Vogesen, verschlagen. Vor einigen Jahren bin ich schon einmal die Vogesenpassstraße (Route des Cretes) mit dem Auto gefahren und schon damals dachte ich, dass man hier einfach mal ein bisschen mehr Zeit verbringen müsste. Und dieses Jahr ist es nun soweit. Bevor es Anfang Mai auf die jährliche Himmelfahrtsradtour den Rhein entlang von...

anjasblog.com
02. Mai, 20:45 Uhr

Gestern habe ich die Wanderschuhe stehen gelassen und bin mit dem Auto einmal durch die Vogesen auf der Route des Crete, also über die Vogesenkammstraße gefahren um quasi im Schnelldurchlauf das Panorama oben auf dem Kamm zu erleben. Die Route des Crete verläuft ziemlich parallel zu meiner für heute geplanten Wanderung am Col de la Schlucht und somit passte das gut. Und da die Sonne gestern so...

anjasblog.com
28. Juli, 20:59 Uhr

Wie oft habe ich von den Ausblicken gelesen, wenn man einen der typischen Tafelberge und Felsen in der Sächsischen Schweiz erklimmt. Auch ich würde gern mal auf den anderen Gipfeln stehen. Schrammsteine und Affensteine habe ich ja schon mal erobert. Aber da gibt es ja noch so viele andere Gipfel! Und als ich in einer Sonderausgabe vom Bergsteiger-Magazin (08/2016) von Bike & Hike (Beilage:...

anjasblog.com
09. Juli, 18:43 Uhr

Heute war es mal wieder Zeit für eine kleine Mädels-MTB-Runde. Das Wetter versprach schön zu werden und damit ideal für so eine Querfeldeinrunde in der Dresdner Heide. Schon die Anfahrt nach Radeberg, zum Collos-Radsportladen (unserem Treffpunkt), ist für mich immer so ein schönes Runterkommen … kleinere ruhigere Wege; das Licht beobachten, wie es in herrlichen Grüntönen durch die Bäume...

anjasblog.com
01. Juni, 20:05 Uhr

Anfang Juni habe Radelfreunde zu einer entspannten Panoramatour durch die Sächsische Schweiz eingeladen (und wer nicht radeln will, kann wandern). Aber da macht es natürlich Sinn, die Strecken auch selbst mal zu fahren. Ich hatte mir (zugegeben) die Strecke vorher nur als „Idee“ angesehen Neben der Wandertour durch die Kirnitzschklamm (die ich ja schon vorab gewandert bin) soll es für die...

anjasblog.com
03. April, 20:30 Uhr

… na ja, so verspielt war es für mich dann doch nicht Und um der Wahrheit Genüge zu tun, habe ich mir dieses Adjektiv von unserem Tourguide Mario quasi „geklaut“, weil es mich irgendwie die ganzen zwei Tourtage begleitet hat. Aber dazu später mehr. Schon lange hatte ich vorgehabt, endlich mal wieder mit dem MTB im Harz zu fahren. Letztes Jahr war ich mehrmals dort und habe Fahrtechnikkurse...

anjasblog.com
17. März, 22:44 Uhr

Nachdem ich gestern zu Fuß in der Sächsischen Schweiz durch das Polenztal unterwegs war, hatte ich heute das dringende Bedürfnis eine Runde mit dem Rad zu drehen. Ich bin mehr oder weniger seit Weihnachten nicht wirklich mit dem Rad unterwegs gewesen und es wurde echt mal wieder Zeit. Die Sonne schien (und das ist sehr wichtig, da ich – zugegeben – eine Schönwetterfahrerin bin ) und außerdem...

anjasblog.com
16. März, 20:06 Uhr

Eigentlich habe ich ja immer gedacht, dass ich nie im Leben wandern werde, oder wenn dann überhaupt als Rentnerin, weil man da ja so gemütlich durch die Gegend trödelt; was ja irgendwie nichts so richtig mit sportlicher Aktivität zu tun hat. … Wie gesagt; so habe ich gedacht. Doch seit ein paar Monaten merke ich, dass sich meine Einstellung dazu geändert hat. Zwischen Weihnachten und Silvester...

anjasblog.com
03. Juli, 20:02 Uhr

Natürlich weiß ich, dass die Redensart etwas anders lautet, aber heute, auf meiner Wanderung durch bzw. über die Affensteine ging mir diese Redensart einfach nicht mehr aus dem Kopf. Bedeutet „dem Affen Zucker geben“ doch eher, jemanden bei Laune halten, so hatte ich heute ständig die Assoziation, dass hier in der Kernzone der Sächsischen Schweiz irgendein lustiger Gesell (vielleicht der hier ...

anjasblog.com
02. Mai, 21:20 Uhr

Was wurde spekuliert. Das liebe Wetter. Jede App sagte etwas anderes. Von eisigem Regen über Sonnenschein war alles vertreten. Nehme ich die Winterradelklamotten, oder doch lieber Kurz/Kurz?! Es war wie Kaffeesatzlesen. Und dann war er da, der erste Tag unserer Donautour 2016. Nach einer entspannten Nacht (und einer leider kalten Dusche am Morgen ) im Hotel „Zum Hirschen“ in Donaueschingen …...

anjasblog.com
18. Juli, 17:00 Uhr

Ja ja, ich weiß schon, dass diese Metapher anders geht, aber ein wenig künstlerische Freiheit sei mir gestattet Bisher war ich immer in der Hinteren Sächsischen Schweiz unterwegs. Irgendwie hat es sich eben so ergeben. Für mich ist die Vordere Sächsische Schweiz irgendwie immer „nur“ mit der Bastei und mit Unmengen von Touristen verbunden. Busladungen von Besuchern, die sicherlich für die...

anjasblog.com
03. Mai, 20:00 Uhr

Als ich heute Morgen aufgewacht bin, musste ich natürlich erst einmal schnell zum Fenster gehen und nachsehen, wie denn das Wetter so ist. Aber der Wettergott hatte ein Einsehen und ließ die Sonne scheinen. Natürlich gab es bei dem allmorgendlichen Wuseln vor dem Gasthof Kreuz ausgiebige Debatten, ob und wann der Regen kommt. Anklicken um Je nach App-Anbieter schwankten die Angaben zwischen 15...

anjasblog.com
21. Mai, 18:43 Uhr

… und dann hab ich sogar noch ein völlig ungeplantes MTB Training in der Heide gekriegt. Quasi ein Dreiklang aus WarmUp, Gegend gucken und (unerwartetem) Auspowern am Ende … aber schön der Reihe nach! Heute war es endlich wieder soweit. Das Team von Collos Radsport Radeberg hat uns Mädels zu einer MTB Tour ins Seifersdorfer Tal eingeladen. Ich wollte da schon immer mal hin. Ist ja eigentlich...

anjasblog.com
04. September, 21:31 Uhr

Schon lange hatte ich mich auf den TUJA Grenzland Radmarathon gefreut. Schon vor zwei Jahren bin ich (damals noch mit meinem normalen Treckingrad) die 55 km gefahren und wollte mich dieses Jahr eigentlich an die 90 km wagen. Doch nach meiner etwas besonderen Rennradtour vergangenen Dienstag stand mir der Sinn irgendwie mehr nach Wald. Nach querfeldein. Aber der TUJA Grenzland Radmarathon wird...

anjasblog.com
04. Mai, 20:00 Uhr

… und manchmal sind die Bilder des Tages einfach nur voller satter intensiver blauer Farbe, so dass es fast schon kitschig wirkt. Aber das muss dann einfach so sein … eben eine (Radel)Welt in Blau  . Der heutige Tag hatte tatsächlich die Farbe Blau den ganzen Tag im Gepäck. Blauer Himmel schon am Morgen (und der hielt sogar den ganzen Tag) … dann der Blautopf in Blaubeuren, die Fahrt durch das...

anjasblog.com
05. Mai, 20:53 Uhr

Heute hatte ich wirklich einen Durchhänger. Ich war schon am Morgen müde (trotz dem es heute erst um 8 Uhr Frühstück gab) und wäre am liebsten im Bett geblieben. Schon beim morgendlichen Wuseln vor dem Hotel Sonne in Gundelfingen stand ich ziemlich lustlos in der Gegend rum. Anklicken um Aber das war bisher bei jeder Tour so ähnlich. Nach drei Tagen Radeln (was ich ja nicht gewöhnt bin)...

anjasblog.com
14. Mai, 20:48 Uhr

Nach meiner erlebnisreichen schönen und vor allem sonnigen Radtour entlang der Donau bin ich immer noch im „Draußenmodus“ und hatte Lust auf ein bisschen wandern. Draußen sein, aber mal nicht mit dem Rad. Und da ich Anfang Juni zu einer Wander-Rad-Tour durch die Sächsische Schweiz eingeladen habe, wollte ich ohnehin die ausgeschriebene Wandertour durch die Kirnitzschklamm vorher auch noch mal...

anjasblog.com
06. Oktober, 20:12 Uhr

Für dieses Wochenende habe ich mir etwas ganz Besonderes vorgenommen … ich will (mal wieder) vertikal wandern! 😉 Im Sommer 2017 bin ich in der Sächsischen Schweiz das erste Mal einen Klettersteig gegangen. Und seit dem habe ich mir vorgenommen, das einmal wieder zu machen. Da ich mich aber noch nicht traue, solche Stiegen alleine zu gehen, hat es sich bisher noch nicht wieder ergeben. Außerdem...

anjasblog.com
07. Mai, 21:34 Uhr

Da ist er also, unser letzter Radeltag der diesjährigen Himmelfahrtstour entlang der Donau. Ich bin immer wieder erstaunt, wie schnell doch die Zeit vergeht. Starten wir am Montag, dann denke ich „… oh wie herrlich! Eine ganze Woche noch Zeit. Das ist ja sooooo lang.“ Und ratz fatz ist die Woche um und ich denke „Ups. So war das aber nicht gedacht. Wir sind doch gestern erst gestartet! Schon...

anjasblog.com
22. Juni, 18:27 Uhr

Ich habe ja schon längst festgestellt, dass das Radwandern und damit das Entdecken neuer Gegenden für mich der schönste „Gebrauch“ des Rads ist, auch wenn es dabei durchaus auch etwas sportlich zugehen darf. Da ist es letztlich auch egal, ob ich mit dem Mountainbike oder dem Rennrad unterwegs bin. Hauptsache es gibt immer auch etwas für das Auge. Das ich mich aber heute in einer echten...

Alle News von anjasblog.com durchsuchen