Quelle
Fahrrad

Indiziert seit
16.09.2015
Beiträge insgesamt
1559 (10 / Woche)
Quelle / Feed
https://www.reddit.com/r/Fahrrad
Themenfelder


Beiträge

Fahrrad
18. Juli, 09:33 Uhr

Hallo, Das ist dann wohl das erste Mal, dass ich hier poste weiß auch ehrlich gesagt nicht ob ich hier richtig bin. Jedenfalls, wie der Titel schon sagt würde ich gerade angefahren, bzw weiß gar nicht wie man das beschreiben soll, weil die suv Fahrerin auf ihr Recht bestand ich hätte sie angefahren. Jedenfalls war die Polizei da und hat einen Schaden von <25€ festgestellt und Personalien aufgenommen aber da es ein geringer schaden ist (ihr Nummernschild ist auf der einen Seite runtergebrochen) zählt das ganze nicht als Unfall... Auf jeden Fall zum Tathergang: ich fahr auf so einem geteilten Fußgängerweg oder so (da wo das Fahrrad unter den Fußgängern steht) und weiche beim McDonald's dem ersten Auto aus das komplett auf dem rosa streifen steht (natürlich mit der Pommes in der Hand). Als ich dann an der DM Parkplatzausfahrt vorbeikomm, seh ich noch wie sie vorbildlicher weiße davorsteht. Also denk ich mir cool, dann brauchst du ja diesmal nicht ausweichen, wie ein Verkehrsteilnehmer zweiter Klasse. In dem Moment fährt sie raus, KOMPLETT auf diesen pinken Streifen und ich Brems noch und Versuch so gut wies geht auszuweichen, aber Streife in ihr Kennzeichen und komm zum stehen. Das war also der Unfall, ne Sekunde später kommt so ein Opa und sagt ich hätte ja besser aufpassen müssen weil ich die falsche Richtung Langfahre (der Fahrradweg geht aber in beide richtungen allerdings tatsächlich auf beiden Seiten) nun die eigentliche Frage: hatte er Recht? Muss ich darauf achten und im Zweifelsfall auf dem Fahrradweg halten wenn jemand rausfahren will? Ich kann mir das gar nicht vorstellen bin aber gerade noch durch den Wind, wie man vielleicht lesen konnte. Ach und wie soll ich bei einem Brief von der Versicherung reagieren, hatte sowas noch nie. Edith: [update hier](https://www.reddit.com/r/Fahrrad/comments/ceq9em/wurde_gerade_angefahren_was_passiert_jetzt/eu49aqo) [und zweites Update](https://www.reddit.com/r/Fahrrad/comments/ceq9em/wurde_gerade_angefahren_was_passiert_jetzt/eu5nco1/)

Fahrrad
12. Juli, 16:20 Uhr

Radverkehrsbeauftragter Adresse & Kontakte Annastr. 16 86150 Augsburg Lage im Stadtplan Telefon 0821 324-7973 Fax 0821 324-7945 E-Mail radverkehr@augsburg.de János Korda Öffnungszeiten Zum Amt Hauptabteilung Kommunikation Adresse & Kontakte Rathausplatz 1 86150 Augsburg Lage im Stadtplan Telefon 0821 324-9400 Fax 0821 324-9405 E-Mail...

Fahrrad
06. Juli, 11:52 Uhr

Mein SPIEGEL Menü Politik Meinung Wirtschaft Panorama Sport Kultur Netzwelt Wissenschaft mehr  Mobilität Abo DAX 12.568,53ǀ Schlagzeilenǀ Nachrichten Schlagzeilen Nachrichtenarchiv Newsletter RSS Mobil Multimedia Story Fotostrecken Infografiken Politik Übersicht Deutschland Ausland Globale Gesellschaft Europa Meinung ...

Fahrrad
19. Juli, 19:15 Uhr

[[getSimpleString(data.title)]] [[getSimpleString(data.autoGenerated)]] [[getSimpleString(data.description)]] [[getSimpleString(data.metadata)]]

Fahrrad
07. Juli, 20:22 Uhr

Tachchen, ich gurke seit ein paar Wochen relativ regelmäßig mit dem Fahrrad zur Arbeit(12km einfache Strecke) und hab das auch vor bis in die tiefsten Jahreszeiten zu machen. Allerdings fahre ich noch mein altes "Jugend"-Rad. Ein Gudereit "MTB" mit 26" Reifen und 58er Rahmenhöhe, Schwalbe Landcruiser(50x559) sind drauf. Ich selber bin 189cm groß und bringe aktuell 112kg auf die Waage. Ja, auch ein Grund fürs Fahrradfahren. Meine Schritthöhe sind 86cm, damit wäre mein 58er Rahmen grade so an der Grenze des Akzeptablem(?). Jetzt möchte ich dieses Rad langsam auf Touring bzw. Trekking aufrüsten, einerseits um längere Touren zu fahren, anderer seits um bequemer zur Arbeit zu fahren. Fehlen tut mir eigentlich nur: Ein bequemer Lenker + Griff (die aktuellen Griff sind nicht wirklich bequem, mir tun Abends oft die Handflächen weh), ein besserer Sattel (der aktuelle lag mal rum und war immerhin breiter und weicher als der alte Rennsattel), bessere Schutzbleche und ein Gepäckträger. Viel Bequemlichkeit kann ich mit weniger Gewicht erreichen, das ist klar, und da bin ich dran. Meine Fragen wären aber: 26" Reifen scheinen etwas aus der Mode gekommen zu sein, 28-29er sind wohl grad der Trend. Was verliere ich tatsächlich damit, wenn ich auf 26ern bleibe? Wie kritisch ist die Rahmenhöhe? Ich verstehe noch nicht ganz, was das bringt, immerhin hat man ja einen einstellbaren Sattel zum Ausgleich? Grade aufgrund dieser Fragen erwäge ich auch einen Neukauf. Durch meinen Arbeitgeber komme ich über Company Bike Solutions an günstige Fahrräder. In der Regel lande ich bei 60-70% des Listenpreises. Das würde aber nur Sinn machen, wenn ich tatsächlich langfristig was von einer anderen Größe hätte. Die Alternative wären eben: Gepäckträger für Satteltaschen, feste Schutzbleche, bessere Lenker und Sattel. Damit sollte ich deutlich günstiger fahren, nur ist die Frage, ob ich damit langfristig glücklich werde. Ich würde nur ungern 200-300€ in einen Umbau stecken, den ich dann aufgrund von Schmerzen nicht mehr fahren würde... Hier noch ein Bild mit dem wunderbar sportlichen Sattel, der da grad montiert ist Ü: https://imgur.com/a/GEpzZ7t

Fahrrad
15. Juli, 07:37 Uhr

Werbung Berlin Fahrradweichen Die Angst weichen lassen Fahrradspuren in Mittellage führen häufig zu mehr Unfällen mit schweren Verletzungen Von Yannic Walther 08.07.2019, 17:29 Uhr Lesedauer: 3 Min. Echt jetzt? Ihr wollt Geld von mir? Ja, herrgottnochmal, es kostet! Auch, wenn's nervt – wir müssen die laufenden Kosten für Recherche und Produktion decken. Also, mach mit! Mit...

Fahrrad
04. Juli, 15:01 Uhr

Ich bin gerade auf dem Weg zum Fußballtraining mit dem Rad meinen üblichen Weg gefahren, beginnend auf 20 Metern Schotter, um erstmal auf die eigentliche Straße zu gelangen. Habe geklingelt, bin rechts rum. Da kam mir dann eine Fahrradfahrerin entgegen, konsequent äußerst links auf dem Weg und somit unmittelbar vor mir. Ich mache eine Notbremse (Scheibenbremsen sei Dank), gerate dabei aufgrund des Schotters natürlich ins Schlittern und falle. Anscheinend hat die Frau nicht so tolle Scheibenbremsen wie ich oder will sie einfach nicht betätigen. Auf jeden Fall fährt sie frontal in mich rein. Eine paar Sekunden des Schrecks später sage ich ihr, sie solle doch bitte rechts fahren, so wie sie es mit dem Auto auch machen würde, Rechtsfahr-Gebot und so. Daraufhin folgten Beleidigungen ihrerseits. Sie verlässt die Szene. Ich richte mich erstmal wieder und jetzt fallen mir erst meine Schürfwunden und Kratzer auf. Kurz entschlossen drehe ich um und fahre ihr hinterher, so will ich die Situation nicht stehen lassen. Ich sage ihr, sie solle sich wenigstens entschuldigen, damit wir die Situation klären können. Und erneuter Abgang ihrerseits. Unterm Strich: Schürfwunden, kaputte Hose, verborgenes Hinterrad. Mein erster wirklicher Unfall also. Auf dass keine neuen folgen.

Fahrrad
16. Juli, 21:37 Uhr

Moin! Ich fahre normalerweise in Berlin und bin nun mit der Familie (Hänger und zwei Räder) in Dänemark unterwegs. Was soll ich sagen. Es ist krass wie sich das Fahren ändert, wenn die Infrastruktur stimmt. Dinge die ich bis jetzt wahrgenommen habe: - ich fühle mich viel mehr als richtiger Verkehrsteilnehmer. Wenn da ein Zebrastreifen ist, wird also nicht einfach drübergeholzt. Beim Abbiegen ebenso. Warten auf Fußgänger und nicht durch Lücken quetschen ist selbstverständlich. - die Fahrer sind hier viel schneller unterwegs. Durchschnitt liegt bei mindestens 18 würde ich sagen. - innerorts, also in der Innenstadt hast du gar keine wirkliche Chance volles Tempo auszufahren, da viele Ampeln da sind. *Diese sind aber zu Gunsten der Radfahrer geschaltet!* Der sweet spot liegt irgendwo um die 20 Km/h. Das trägt extrem zum ersten Punkt bei. - von etwas außerhalb mit 30+ Sachen in die Stadt brettern macht Spaß, denn alle rechnen auf dem extra breiten Radweg mit Dir. Ich bin hin und weg. Gerade die extra abgegrenzten Radwege sind krass. Bin auf dem Weg hierher auch in Hamburg gefahren und hätte nicht geglaubt, dass HH von der Infrastruktur schlechter als Berlin ist.

Fahrrad
18. Juli, 13:08 Uhr

Fahrrad
15. Juli, 06:52 Uhr

TL;DR: Ab welcher Distanz zwischen euch und einem rechts abbiegenden Kfz lasst ihr dem Auto den vorrang und ab welcher Distanz pocht ihr auf euer Recht? ​ ​ Es geht um das rechts vorbeifahren an stehenden/fahrenden Kfz, die nach rechts abbiegen wollen. Radfahrer dürfen wartende Fahrzeuge auf der rechten Seite überholen, wenn ausreichend Platz ist (§5 StVO). Vor dem Einordnen/Abbiegen muss man auf den nachfolgenden Verkehr achten. (§9 StVO) ​ So die klassische Situation: (zumindest ist es eine typische bei mir) Wir haben einen vierarmigen Knotenpunkt mit LSA (Lichtsignalanlage = Ampel). Wir haben einen Schutzstreifen und eine aufgeweitete Radaufstellstreifen. Man kommt aus großer Distanz auf den Knotenpunkt zu und es ist grün. Am Knotenpunkt steht schon ein Auto, das rechts abbiegen will, und lässt gerade die Fußgänger drüber. Man nähert sich und will geradeaus weiterfahren. Der Autofahrer könnte auch losfahren. Ab welcher Distanz zum Autofahrer, der gerade losfahren könnte, fahrt ihr weiter und pocht auf euer Recht? Gebt ihr bei einer Distanz von bspw. 10m nach und lasst den Autofahrer vor euch passieren? Kommuniziert ihr mit dem Autofahrer (Kenne das oft genug, dass man da gerne Lautstark mit dem Kommuniziert)?

Fahrrad
16. Juli, 18:41 Uhr

mir wurden heute wohl die Schraubmuttern vom Vorderrad von einem freundlichen Mitbürger abgeschraubt ... :))))))))) yaaay und jetzt hab ich ein paar fragen: \- wie gefährlich ist es ohne diese zu fahren? auf meinem heimweg ist zum glück nichts passiert, hab die ursache erst spät bemerkt \- passen die Schraubmuttern die es zum Beispiel im Baumarkt gibt? der im Rad-Laden meinte die müsste er erst bestellen und die würden dann auch 10€ kosten.. und das finde ich doch recht teuer \- was kann man tun um sich davor zu schützen....? \- habt ihr sonst tipps für solche fälle? erzählt mal eure stories

Fahrrad
16. Juli, 10:16 Uhr

Kommt es nur mir so vor oder gibt es wirklich Autofahrer die einfach nicht in der Lage sind den Anblick von einem Fahrradfahrer von Hinten zu ertragen und die einen deshalb zwanghaft selbst wenn man bereits selber über dem Geschwindigkeitslimit fährt noch riskant mit überhöhter Geschwindigkeit überholen müssen?

Fahrrad
15. Juli, 15:01 Uhr

Bei unserer Wohnanlage gibt es eine beschränkte Anzahl an Fahrradstellplätzen. Mir fällt auf, dass diese eigentlich immer eine Auslastung von 90% bis 100% haben, regelmäßig also habe ich für mein Fahrrad keinen Stellplatz in den vorgesehenen Orten. Auch fällt einem nach ein paar Monaten natürlich auf, welche Fahrräder mal da sind, mal nicht. Und dann natürlich irgendwann, welche Fahrräder *immer* da sind. Ich habe mir dann mal die Fahrräder, die immer da sind genauer angeschaut. Und dabei gesehen, dass die alle mehr oder weniger so aussehen: https://i.imgur.com/FUqJKfS.png Ich bezweifel mal, dass dieses Fahrrad in den letzten fünf Jahren bewegt wurde. Beide Reifen platt, die Kette wird nur noch vom Rost zusammengehalten, und die Moosbildung ist schon gut vorangeschritten. So sehen insgesamt ein Dutzend der Fahrräder aus, die auf diesem Innenhof abgestellt sind, und damit nehmen sie einen beträchtlichen Teil der Stellplätze dauerhaft ein. Grob geschätzt 20%. einem Schelm könnte jetzt auffallen, dass diese Fahrräder nur an sich selber angeschlossen sind... aber hat jemand schon mal Erfahrungen und Lösungen zu so einem Problem gehabt und gefunden?

Fahrrad
22. Juli, 18:51 Uhr

[[getSimpleString(data.title)]] [[getSimpleString(data.autoGenerated)]] [[getSimpleString(data.description)]] [[getSimpleString(data.metadata)]]

Fahrrad
22. Juli, 19:48 Uhr

Hallo zusammen! Habe es am Samstag geschafft von Esslingen bei Stutgart bis nach Überlingen. 140 km, bei Pfullingen/Lichtenstein die Alb bezwungen. Mir ging es nicht um die sportliche Leistung. (Als Fahrrad-Pendler bin ich da so gerade an meine Grenze gegangen.) Mich fasziniert, welche Distanzen man mit der eigenen Körperkraft zurücklegen kann. Ich fahre erst seit wenigen Jahren wieder Fahrrad und die Freiheit und das Gefühl der Selbstermächtigung hat mich gepackt. Ich fands großarig. https://i.redd.it/a8ixnnyoqwb31.jpg

Fahrrad
18. Juli, 17:45 Uhr

Startseite Lokales Aachen Aachener Radentscheid: 26.821 Unterschriften in nur zwei Monaten Weiterleiten Weiterleiten Drucken 18. Juli 2019 um 13:24 Uhr Aachener Radentscheid : 26.821 Unterschriften in nur zwei Monaten Das zehnte Treffen des Kampagnenteams brachte gute Neuigkeiten: 26.821...

Fahrrad
07. Juli, 09:32 Uhr

In unserem kleinen Ort gibt es eine Hauptstraße, bei der Fahrradfahrer auf dem Bürgersteig fahren müssen (blaues Schild). Da es aber immer nur auf einer Straßenseite einen Bürgersteig gibt und die Seite mehrmals wechselt, muss ich wenn ich zum Beispiel zur Arbeit aus dem Ort raus möchte ganze drei mal die Straßenseite wechseln. Also jedes mal anhalten, absteigen und warten, bis kein Auto kommt bzw. über den Zebrastreifen schieben. Gerade wenn man mit viel Schwung bergab fährt, ist das super nervig und meiner Meinung nach auch sehr gefährlich. Außerdem muss ich morgens auf dem Bürgersteig Slalom um rausgestellte Mülltonnen und Schulkinder fahren. Gerade in Zeiten von E-Bikes finde ich auch das extrem gefährlich. Meine Frage ist jetzt: Was genau kann ich als Bürger da tun? An wen kann ich mich wenden, damit Fahrräder auch auf die Straße dürfen? Gibt es für sowas offizielle Kanäle und wie stehen meine Aussichten auf Erfolg?

Fahrrad
21. Juli, 21:16 Uhr

Welcome to Reddit, the front page of the internet. Become a Redditorand join one of thousands of communities. × • • • Schokofahrt aus Aachen | Treffen für Interessierte (self.aachen) submitted 52 minutes ago by maschlue 1 comment share save report all 1 comments sorted by: best topnewcontroversialoldrandomq&alive (beta) Want to add to the discussion? Post a...

Fahrrad
07. Juli, 20:53 Uhr

Ich denke dass dieses Problem am Fahrradfahren liegt da ich es vor einigen Jahren noch nicht hatte als ich noch weniger gefahren bin, daher poste ich es hier: Ich schaffe es nicht hosen egal welcher Art länger als 1 Jahr regelmäßig zu tragen ohne dass diese im Schritt reißen. Egal ob Jeans oder stoffhose oder sogar Sporthosen die ich im Sommer oft als normale Hose trage - alle haben nach einiger Zeit eine Materialschwäche im Schritt und reißen dann kurz danach an dieser Stelle ein wenn man sie nicht flickt. Meine Vermutung ist, dass dies durch das scheuern der hose an Sattel liegt - hat hier jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und könnte mir weiterhelfen? Ich habe aktuell nur eine Hose die nicht geflickt ist - aufgrund der Stelle sieht man es nicht weshalb das problem nicht ganz so tragisch ist, aber nerven tut es mich trotzdem…

Fahrrad
19. Juli, 04:36 Uhr

18. Juli 2019, 18:33 Uhr Streit um Verkehrspläne Stadtrat stimmt für Radschnellweg in München Die Meinungen von SPD und CSU über einen Radschnellweg in München gehen auseinander. (Foto: dpa) Feedback Gegen den Willen der CSU soll die Trasse weiter geplant werden . Oberbürgermeister Reiter ärgert sich dabei über die "Nebelkerzen" seines Koalitionspartners. ...

Fahrrad
06. Juli, 13:42 Uhr

0.00 s HD Up nextAutoplay Related GIFs 1 How To Not Drive Your Car part 8 GIF 161.4K views |Source: youtube.com|Created 15 hours ago 2017autocarcar in wintercar wintercarsdrivedriverdrivershow to not drive your carnew carroadroadsspeedstarttrucktrucks driversvehiclevlogwinter roads @gator426428 105.3M total GIF...

Fahrrad
05. Juli, 10:06 Uhr

Bild Jeder vierte Deutsche nutzt sein Fahrrad täglich. Gut für die Umwelt - aber auch gut für die Gesundheit? Wenn Rücken, Finger oder Knie beim Radeln zwicken, liegt das oft in der fehlerhaften Einstellung des Fahrrads. © BR Schlagwörter Radfahren  65 Wissen 89 Prävention 107 Gesundheit 2953 Wissenschaft 848 Ergonomie 2 Fahrrad 305 Fahrradfahren 12 Autor Andreas Kegel © BR ...

Fahrrad
04. Juli, 14:44 Uhr

Sport 04.07.2019 12:16 Uhr – 01:00 min Sturz löst Massenkarambolage aus Hunderte Mountainbiker fallen den Hang hinunter Der "Mountain of Hell" in Frankreich macht seinem Namen alle Ehre. Bei einem Downhill-Rennen stürzt erst ein Radfahrer und löst im Anschluss eine Kettenreaktion aus, die Hunderte weitere fallen lässt.

Fahrrad
20. Juli, 11:43 Uhr

Hallöchen, ich hab gerade am Trekkingrad vom Bekannten die Kette getauscht, da diese mittlerweile schon tausende km hinter sich hatte und gelängt war. Jetzt ist eine neue 1-fach Kette (ist ein Nabengetriebe) drin. Ich war mir unsicher, wie viele Glieder ich von der neuen (114 Glieder) abtrennen sollte. Mit insgesamt 105 Gliedern ist die Kette zu lose, mit 104 Gliedern (waren es bei der alten Kette auch) aber sehr straff. Mit etwas Kraft habe ich das Verschlussglied dann rauf bekommen. Selbst mit einiger Kraft lässt sich die Kette jetzt kaum nach unten drücken, das Ganze sitzt sehr stramm. Kann es Probleme geben, weil die Kette so straff ist? Bei einem Glied mehr wäre die Kette bei starkem Treten durchgerutscht. Herzlichen Dank schonmal :)

Fahrrad
14. Juli, 17:09 Uhr

Liebe Freunde des großen Radsports, Seit gut einem Jahr fahre ich nun Rennrad und suche nach einem neuen Renner. Nach vielen Stunden auf GCN, dem blättern im RoadBike Magazin und der Recherche durch Google habe ich mich entschieden: Es soll ein Titan Rennrad werden! Was mich erstaunt ist die Unübersichtlichkeit des Marktes. Viele kleine Spieler und Geheimtipps machen einen Vergleich schwer. Hier kommt mein aktuelles Projekt zu tragen; Ich habe angefangen ein Google Sheet (online-excel) zu pflegen und trage Titanhersteller und deren Daten zusammen. BITTE NENNT MIR DIE TITAN RAD HERSTELLER DIE IHR KENNT. Meine Liste werde ich als Link teilen :) Danke schon jetzt 🚵 - Edit: Hier ist was ich soweit habe. Gerne lade ich gezielt Redditors mit ihren Emailadressen ein. Mit dem Link lässt sich vorerst kommentieren. https://docs.google.com/spreadsheets/d/1gsqw5eAtUTnqjKIdUARTNi5mbKbqvVDomylg3adzmtc/edit?usp=sharing

Fahrrad
09. Juli, 17:39 Uhr

Mein SPIEGEL Menü Politik Meinung Wirtschaft Panorama Sport Kultur Netzwelt Wissenschaft mehr  Mobilität Abo DAX 12.436,55ǀ Schlagzeilenǀ Nachrichten Schlagzeilen Nachrichtenarchiv Newsletter RSS Mobil Multimedia Story Fotostrecken Infografiken Politik Übersicht Deutschland Ausland Globale Gesellschaft Europa Meinung ...

Fahrrad
17. Juli, 13:40 Uhr

Wir haben grad das genialste Wetter. Radeln macht extem viel Laune. Was bringt die Leute dazu, sich in Ihre Blechkühlschränke zu setzen und zur Arbeit zu stauen? Ich werds echt nie verstehen.

Alle News von Fahrrad durchsuchen